Parteien, CDU-Wirtschaftsrat

Der CDU-Wirtschaftsrat hat an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, frische Kräfte in ihr Kabinett zu holen.

13.02.2018 - 07:29:32

CDU-Wirtschaftsrat will frische Kräfte in Merkels Kabinett

Nur so könne das für die CDU "miserable Verhandlungsergebnis" bei der Vergabe der Ministerien "wenigstens teilweise geheilt werden", sagte Generalsekretär Wolfgang Steiger der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). Mit Blick auf die im ZDF geäußerten Erneuerungsversprechen der CDU-Chefin erklärte Steiger: "Die Besetzung der Ministerien sollte über diese Wahlperiode hinaus weisen."

Er würdigte die Benennung des "bekannten und bewährten Peter Altmaier". Um einen "glaubwürdigen Aufbruch noch deutlicher" zu machen, müsse nun auch die Berufung junger Köpfe folgen, forderte der CDU-Wirtschaftsrat.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Weber glaubt an Einigung zwischen CDU und CSU In der CSU wird kurz vor der Vorstandssitzung der Partei am Montag die Hoffnung verbreitet, es könne im Streit um die Zurückweisung von Flüchtlingen an der deutschen Grenze zu einer Einigung mit der CDU kommen. (Politik, 17.06.2018 - 17:45) weiterlesen...

FDP-Vize Kubicki offen für Jamaika nach Neuwahlen Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki hat einem Eintritt der FDP in eine Bundesregierung nur mit der CDU und der SPD eine klare Absage erteilt. (Politik, 17.06.2018 - 17:07) weiterlesen...

Thüringer CDU-Chef mahnt Union zur Geschlossenheit Der Thüringer CDU-Landeschef Mike Mohring hat die Union im Asylstreit aufgefordert, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Zeit zur Verhandlung von zwischenstaatlichen Vereinbarungen einzuräumen. (Politik, 17.06.2018 - 16:20) weiterlesen...

Grüne schließen Regierungsbeteiligung nicht aus Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt schließt eine Beteiligung ihrer Partei an einer Bundesregierung im Falle des Ausscheidens der CSU nicht aus. (Politik, 17.06.2018 - 16:15) weiterlesen...

Mohring rechnet mit Zwei-Wochen-Frist der CSU für Merkel Thüringens CDU-Landes- und Fraktionschef Mike Mohring rechnet damit, dass die CSU Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag eine Zwei-Wochen-Frist einräumen wird, um eine europäische Lösung im Asylstreit über die Zurückweisung von Dublin-Fällen zu erzielen. (Politik, 17.06.2018 - 16:10) weiterlesen...

Seehofer glaubt an Einigung im Asylstreit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht die Möglichkeit, sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Asylstreit zu einigen. (Politik, 17.06.2018 - 16:05) weiterlesen...