Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Der CDU-Mitgliederbeauftragte Henning Otte hat das CDU-Vorstandsvotum für Armin Laschet als Kanzlerkandidat der Union verteidigt.

20.04.2021 - 10:13:16

CDU-Mitgliederbeauftragter verteidigt Laschet-Votum

Alles in allem sei die Entscheidung "ganz klar" für Laschet gefallen, sagte Otte am Dienstag im RBB-Inforadio. "Weil es darum geht, nicht nur in Bayern, sondern für ganz Deutschland Politik zu machen. Und dafür steht Armin Laschet."

Otte geht davon aus, dass Laschet damit als Kanzlerkandidat der Union feststeht: "Die Abmachung war, dass, wenn die CDU sich klar ausspricht für ihn, dann ist das auch die Entscheidung für eine Kanzlerkandidatur." Man habe auch die Meinungsumfragen diskutiert, aber am Ende gehe es darum, wie man sich als Union für die Bundestagswahl aufstelle, so das CDU-Bundesvorstandsmitglied. "Umfragen muss man beachten, aber sie sind nicht das alles entscheidende Gremium, weil sie nämlich auch wechseln. Und das muss man in der schnelllebigen Zeit auch sehen." Der CDU-Politiker sieht Laschet und die Union durch den Machtkampf mit Söder nicht beschädigt. Es gehöre dazu, dass man sich mal die Karten lege und deutlich mache, wer wofür stehe: "CDU und CSU gehören zusammen, sie sind eine stabile Kraft für Deutschland und auch sehr wichtig."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Ex-Verdi-Chef Bsirske will sicheren Listenplatz für Bundestagswahl Der frühere Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske will beim Parteitag der niedersächsischen Grünen Ende Mai auf Platz sechs der Landesliste für die Bundestagswahl kandidieren. (Politik, 13.05.2021 - 10:54) weiterlesen...

SPD-Chef Walter-Borjans glaubt an 25 Prozent bei Bundestagswahl SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hält 25 Prozent bei der Bundestagswahl im Herbst für ein realistisches Ziel. (Politik, 12.05.2021 - 20:40) weiterlesen...

FDP macht wieder Millionen-Überschuss Die FDP macht nach einigen Dürrejahren wieder einen Millionen-Überschuss. (Politik, 12.05.2021 - 17:16) weiterlesen...

Parteiausschlussverfahren gegen Palmer wird sich wohl hinziehen Das von den Grünen angestrebte Parteiausschlussverfahren gegen Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer wird sich wohl über viele Monate hinziehen. (Politik, 12.05.2021 - 02:05) weiterlesen...

Grünen-Politiker - Palmer kritisiert nach Facebook-Post «Empörungsrituale». Nach Kritik an seinem Facebook-Post geht Tübingens OB Palmer in die Offensive. Und spricht von Versuchen, «Leute mundtot zu machen». Er will sich bei Fußballer Dennis Aogo entschuldigen - sonst nicht. (Politik, 11.05.2021 - 12:24) weiterlesen...

Sarrazin rät Grünen dringend von Parteiausschluss Palmers ab Der selbst von einem Parteiausschlussverfahren betroffene frühere SPD-Politiker Thilo Sarrazin hat sich in die Debatte um den von den Grünen angestrebten Parteiausschluss des Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer eingeschaltet. (Politik, 11.05.2021 - 00:04) weiterlesen...