Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Umweltschutz, Steuern

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW), Hans-Georg von der Marwitz, hat eine finanzielle Entschädigung für den Beitrag der Waldbesitzer zum Klimaschutz gefordert.

14.06.2019 - 10:02:37

Waldbesitzer fordern Geld aus CO2-Bepreisung

"Die Waldbesitzer müssen von den Einnahmen aus einer CO2-Abgabe profitieren, unabhängig davon, welches Modell sich am Ende durchsetzt", sagte von der Marwitz der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die AGDW vertritt die Interessen von rund zwei Millionen kommunalen und privaten Waldeigentümern in Deutschland.

"Die Wälder erfüllen eine wichtige Funktion für den Klimaschutz, sie binden jährlich 52 Millionen Tonnen CO2 aus der Atmosphäre. Dazu leistet die nachhaltige Waldbewirtschaftung einen entscheidenden Beitrag", so der AGDW-Präsident weiter. Seine Sorge sei, "dass dieser Beitrag in der aktuellen Debatte rund um den Klimaschutz einfach eingepreist, aber nicht bezahlt" werde. Die Waldbesitzer müssten finanziell in die Lage versetzt werden, die Wälder weiterhin zu pflegen. Das werde immer schwieriger - nicht zuletzt wegen der klimatischen Bedingungen, sagte von der Marwitz. Dürre- und Sturmschäden sowie der Borkenkäferbefall haben den Wäldern schwer zugesetzt. Die Unionsparteien, für die der AGDW-Präsident im Bundestag sitzt, haben noch zu keiner einheitlichen Haltung in der Frage einer CO2-Bepreisung gefunden. In der Diskussion sind sowohl eine Steuer auf Treibhausgase als auch eine Ausweitung des CO2-Zertifikatehandels.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Neuzulassungen von schweren Autos sollen gedrosselt werden Angesichts der steigenden Zahl der Neuzulassungen von SUV mehren sich Forderungen, den Absatz dieser schweren Wagen mit hohem Spritverbrauch zu drosseln. (Politik, 24.06.2019 - 00:01) weiterlesen...

Mitsch: GroKo unter Merkel zieht Union und AKK in Abwärtsstrudel Alexander Mitsch, der Vorsitzender der Werteunion, verteidigt die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer gegen die zunehmende Kritik aus den eigenen Reihen. (Politik, 22.06.2019 - 05:03) weiterlesen...

Fahrverbots-Gesetz bisher wirkungslos Ein Gesetz zur Eindämmung von Diesel-Fahrverboten in Deutschland ist bisher offensichtlich komplett wirkungslos. (Politik, 20.06.2019 - 08:07) weiterlesen...

CDU-Vize Strobl: Keine Denkverbote bei Pkw-Maut Nach dem Aus für das Gesetz zur Einführung einer Pkw-Maut für Ausländer spricht sich auch CDU-Vize Thomas Strobl dafür aus, eine zusätzliche Abgabe für Autofahrer nicht zum Tabu zu erklären. (Politik, 20.06.2019 - 00:02) weiterlesen...

Rehlinger weist Kramp-Karrenbauers Klimaschutz-Vorstoß zurück Saarlands stellvertretende Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) hat die Klimaschutz-Äußerungen von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer scharf zurückgewiesen. (Politik, 19.06.2019 - 15:20) weiterlesen...

EKD-Ratsvorsitzender weist Kritik an AfD-Ausschluss zurück Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und bayerische Landesbischof, Heinrich Bedford-Strohm, hat die Kritik am Auftrittsverbot für AfD-Vertreter beim am heutigen Mittwoch beginnenden Evangelischen Kirchentag in Dortmund zurückgewiesen. (Politik, 19.06.2019 - 12:12) weiterlesen...