Autoindustrie, Straßenverkehr

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Jarzombek hat sich für einen staatlich geförderten Bonus in Höhe von 2.000 Euro für Dieselfahrer ausgesprochen, die von Fahrverboten betroffen sind und ihre Automotoren nachrüsten lassen wollen.

12.09.2018 - 07:49:25

CDU-Verkehrsexperte schlägt Bonus für Hardware-Nachrüstung vor

"Sie sollten eine hälftig vom Staat und den Autoherstellern finanzierte Prämie von 2.000 Euro für Umrüstungen ihrer Fahrzeuge bekommen", sagte der Verkehrsexperte der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Die CDU hatte sich im Streit zwischen Union und SPD am Montag überraschend gesprächsbereit über Hardware-Nachrüstungen gezeigt, wenn andere Maßnahmen Fahrverbote in Städten wegen der Überschreitung der Stickoxid-Grenzwerte nicht verhindern können.

Mit Spannung wird erwartet, ob Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dazu in der Generalaussprache im Bundestag Stellung bezieht. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) lehnt Hardware-Nachrüstungen weiter ab. Jarzombek sagte, zunächst sollten nicht abgerufene Mittel aus dem Topf für den Kauf von Elektroautos und Hybridfahrzeugen für den möglichen neuen Bonus verwendet werden. Zur Verfügung stehende Prämien von 4.000 Euro für ein batteriebetriebenes Fahrzeug und 3.000 Euro für ein Hybrid-Auto seien nicht ausgeschöpft worden. Jarzombek: "So könnte sehr schnell Zweierlei erreicht werden: eine Soforthilfe für betroffene Dieselfahrer und sauberere Luft."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Diesel-Fahrverbot: Ausnahmen für Handwerker und Lieferverkehr Nachgerüstete Diesel-Fahrzeuge sollen künftig von Fahrverboten ausgenommen werden, darunter auch mit öffentlichen Mitteln umgerüstete Fahrzeuge etwa von Handwerkern und Lieferdiensten. (Politik, 13.11.2018 - 20:42) weiterlesen...

Grüne und FDP kritisieren Diesel-Briefe von Kraftfahrt-Bundesamt Grüne und FDP haben mit scharfer Kritik darauf reagiert, dass das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in einem Brief an Diesel-Halter für "Umtauschprogramme" bestimmter Autohersteller wirbt. (Politik, 10.11.2018 - 12:43) weiterlesen...

Verbraucherschützer kritisieren Diesel-Kompromiss scharf Der Diesel-Kompromiss zwischen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und den deutschen Autoherstellern stößt bei Verbraucherschützern auf scharfe Kritik. (Politik, 08.11.2018 - 21:05) weiterlesen...

Dudenhöffer: Diesel-Einigung weniger als ein Flickenteppich Als "noch weniger als ein Flickenteppich" hat Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen die Einigung des Verkehrsministeriums mit den Autoherstellern bezeichnet. (Politik, 08.11.2018 - 20:36) weiterlesen...

Schulze verlangt von Herstellern Zusage für Hardware-Nachrüstungen Vor einem Treffen von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit Auto-Managern hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) Zugeständnisse der Industrie verlangt. (Politik, 08.11.2018 - 09:14) weiterlesen...

Kommunen mahnen Autobauer und Politik zur Einigkeit in Diesel-Frage Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, hat vor einem Spitzentreffen zu Hardware-Nachrüstungen bei älteren Dieselautos Autokonzerne und Bundesregierung aufgefordert, ihren Streit zu beenden. (Politik, 08.11.2018 - 07:26) weiterlesen...