Autoindustrie, Umweltschutz

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat die durch die EU-Mitglieder beschlossene Verschärfung der Klimaziele für Neuwagen scharf kritisiert.

11.10.2018 - 14:59:28

Mittelstand kritisiert geplante Verschärfung der CO2-Grenzwerte

"Die von den EU-Umweltministern beschlossene drastische Verschärfung der CO2-Grenzwerte für Neuwagen ist ein Anschlag auf den Industriestandort Deutschland", sagte Mittelstandspräsident Mario Ohoven der "Passauer Neuen Presse" (Freitagsausgabe). Es sei unverantwortlich, dass Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) ohne Umsetzungskonzept und ohne Einbindung der deutschen Automobilhersteller dem neuen Grenzwert zugestimmt habe.

"Der faktische Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor kann nicht in Brüssel handstreichartig beschlossen werden, zumal darüber nicht einmal in der Bundesregierung Konsens herrscht", so Ohoven. Nach dem Dieselskandal würden Deutschlands wichtigste Industrie und Millionen Arbeitnehmer durch den Beschluss noch zusätzlich verunsichert. Ohoven forderte eine Korrektur der Entscheidung und kritisierte Angela Merkel dafür, dass sie der Verschärfung zugestimmt habe. "Die Bundeskanzlerin irrt, wenn sie dieses Ergebnis als `vertretbar` für die Bundesregierung akzeptiert", so Ohoven. Er könne nur hoffen, dass im Laufe der weiteren Beratungen in Brüssel noch wirtschaftspolitische Vernunft einkehre, so der Präsident des BVMW.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Özdemir kritisiert Merkels Diesel-Vorschlag als Treppenwitz Der Grünen-Verkehrspolitiker Cem Özdemir hat die Diesel-Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als "Treppenwitz" kritisiert. (Politik, 23.10.2018 - 09:15) weiterlesen...

SPD fordert schnelle Rechtsgrundlage für Hardware-Nachrüstungen Die SPD fordert von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) schnell eine Rechtsgrundlage für Hardware-Nachrüstungen bei Diesel-Pkw. (Politik, 23.10.2018 - 05:02) weiterlesen...

Umwelthilfe kritisiert Merkel-Vorstoß zu Fahrverboten Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat den Vorstoß von Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Diesel-Fahrverbote per Gesetz zu erschweren, massiv kritisiert. (Politik, 22.10.2018 - 14:36) weiterlesen...

Zahl der Neuzulassungen von SUVs um 112 Prozent gestiegen Trotz ihres höheren Spritverbrauchs bleiben die höhergelegten, breiteren und schwereren SUVs und Geländewagen Renner. (Politik, 22.10.2018 - 07:48) weiterlesen...

Albrecht fordert Ausstiegsziel für Autos mit Verbrennungsmotor Angesichts wachsender Umweltprobleme mit dem Verkehr entfacht Schleswig-Holsteins Umweltminister eine neue Debatte um ein Verbot von Diesel- und Benzin-Autos. (Politik, 22.10.2018 - 00:02) weiterlesen...

BDI-Präsident Kempf: Diesel bleibt Antrieb der Zukunft In der Debatte um Fahrverbote und Nachrüstungen für Diesel-Autos hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) Politik und Umweltverbände scharf kritisiert. (Politik, 17.10.2018 - 14:38) weiterlesen...