Parteien, Merz-Unterstützer

Der Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten fordert mehr Zeit für die CDU-Vorstandswahl an diesem Freitag in Hamburg und eine Verschiebung der Sachthemen auf einen Sonderparteitag im Frühjahr.

04.12.2018 - 13:11:40

Merz-Unterstützer von Stetten will mehr Zeit für CDU-Vorstandswahl

"Wenn wir Delegierte das erste Mal seit 45 Jahren eine echte Auswahl bei der Bestimmung des Bundesvorsitzes haben, muss die Tagesordnung entsprechend angepasst werden", sagte von Stetten der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe) mit Blick auf die Kampfkandidaturen von Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn. Von Stetten, der auch Vorsitzender des Parlamentskreises Mittelstand ist und für Merz als Parteichef nach Angela Merkel wirbt, sagte, die scheidende Parteichefin müsse ausreichend Raum für ihren Rechenschaftsbericht sowie eine würdige Verabschiedung bekommen.

"Vor allem müssen wir aber den Kandidaten für den Parteivorsitz eine ausreichende Vorstellungszeit von jeweils 25 bis 30 Minuten geben und dann den Delegierten Zeit für Fragen einräumen." Weniger dringende Anträge sowie der Leitantrag "Wirtschaft für den Menschen - Soziale Marktwirtschaft im 20. Jahrhundert" sollten von der Tagesordnung genommen und auf einem Sonderparteitag im Frühjahr 2019 behandelt werden. Das werde er mit Unterstützung anderer CDU-Politiker beantragen, kündigte von Stetten an.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Söder erwartet Kurswechsel in der CDU Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erwartet nach dem Wechsel im CDU-Parteivorsitz einen konservativeren Kurs in der Union. (Politik, 14.12.2018 - 18:01) weiterlesen...

Ost-CDU diskutiert über Strategie für Wahlkämpfe in 2019 In der ostdeutschen CDU hat nach dem Bundesparteitag in Hamburg eine Diskussion über die Strategie für das Wahlkampfjahr 2019 begonnen. (Politik, 14.12.2018 - 16:56) weiterlesen...

SPD kritisiert Merkels Vorgehen gegen Deutsche Umwelthilfe Die Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die Gemeinnützigkeit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zu prüfen, stößt in der SPD auf Kritik. (Politik, 14.12.2018 - 15:16) weiterlesen...

Meuthen bezweifelt Notwendigkeit des EU-Parlaments Der AfD-Vorsitzende und Europawahl-Spitzenkandidat Jörg Meuthen stellt die Notwendigkeit des EU-Parlaments grundsätzlich infrage. (Politik, 14.12.2018 - 09:50) weiterlesen...

Bericht: Kabinett Schröder plant Revival-Treffen Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) plant laut eines Berichts zum 20-jährigen Jubiläum der ersten rot-grünen Bundesregierung ein Wiedersehen mit den damaligen Ministern und Staatssekretären. (Politik, 14.12.2018 - 08:05) weiterlesen...

Umfrage: Hälfte der Unionsanhänger will Merz als Bundesminister Eine Woche nach seiner gescheiterten Wahl zum Parteivorsitzenden der CDU wünscht sich die Hälfte der Unionsanhänger einen Platz für Friedrich Merz als Minister im Bundeskabinett. (Politik, 14.12.2018 - 07:23) weiterlesen...