Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Bund

Der Bund hat wegen der Corona-Pandemie für die beginnende Grippesaison weit mehr Impfstoffdosen gekauft als bisher bekannt.

19.09.2020 - 18:48:23

Bund kauft wegen Corona mehr Grippeimpfstoff

Laut eines Berichts der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" beläuft sich die "nationale Reserve", die das Bundesgesundheitsministerium zusätzlich zu der regulär von Ärzten und Apothekern bestellten Impfstoffmenge anlegt, auf 6 Millionen Dosen. Bisher war diese Reserve auf 4,6 Millionen Dosen veranschlagt worden.

Die ersten Chargen seien schon ausgeliefert, das Gros solle ab November folgen. Insgesamt sollen demnach rund 26 Millionen Dosen Grippeimpfstoff zur Verfügung stehen, rund 6 Millionen mehr als im Vorjahr. Die Ständige Impfkommission beim Robert-Koch-Institut empfiehlt allerdings, dass sich in dieser Grippesaison rund 40 Millionen Einwohner impfen lassen sollten, vor allem ältere Menschen und Beschäftigte im Gesundheitswesen, um Doppel-Infektionen mit der Grippe und dem Coronavirus zu vermeiden. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) warnt deshalb in einem internen Papier, aus dem die FAS zitiert, vor einem bevorstehenden Engpass in der Versorgung. Ärzte und Apotheker berichten, dass Interesse an der Grippeimpfung sei in diesem Herbst schon jetzt überdurchschnittlich groß.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Deutsche Krankenhäuser wappnen sich gegen zweite Corona-Welle In Hinblick auf die Anzahl der Intensivbetten und dem Mangel an Pflegekräften wappnen sich die Kliniken in Deutschland nun gegen die zweite Welle. (Politik, 28.10.2020 - 05:02) weiterlesen...

Städtetag für einheitliche Verschärfung der Corona-Regeln Vor der Konferenz der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Mittwoch dringt der Deutsche Städtetag auf eine bundeseinheitliche Verschärfung der Corona-Regeln. (Politik, 28.10.2020 - 01:02) weiterlesen...

Trendwende nicht in Sicht - Bundesweite Corona-Inzidenz fast 100 Die Corona-Neuinfektionszahlen schießen weiter völlig ungebremst in die Höhe, eine Trendwende ist nicht in Sicht. (Politik, 27.10.2020 - 20:25) weiterlesen...

Bouffier kündigt harte Entscheidungen bei Verschärfungen an Der hessische Ministerpräsident und stellvertretende CDU-Parteivorsitzende Volker Bouffier hat die Deutschen auf einschneidende Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie eingestimmt. (Politik, 27.10.2020 - 18:33) weiterlesen...

Bund zahlt für Gesundheitsportal fast zwei Millionen Euro Für das "nationale Gesundheitsportal" hat die Bundesregierung bislang rund zwei Millionen Euro an Haushaltmitteln ausgegeben. (Politik, 27.10.2020 - 16:29) weiterlesen...

BDI fordert Festhalten an lokalen Maßnahmen in Coronakrise Vor den Bund-Länder-Beratungen über das weitere Vorgehen in der Coronakrise stellt sich BDI-Präsident Dieter Kempf gegen bundesweite Maßnahmen zur Beschränkung des Infektionsanstiegs. (Politik, 27.10.2020 - 15:18) weiterlesen...