Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Leute, Prinz Harry

Der britische Prinz Harry und seine Frau Meghan sind gerade erst von einer mehrwöchigen Auszeit nach Großbritannien zurückgekehrt.

08.01.2020 - 21:22:05

Überraschende Ankündigung - Harry und Meghan wollen royale Pflichten teils aufgeben. Nun überraschen sie mit der Ankündigung, sich künftig weiter zurückziehen zu wollen.

London - Der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen in Zukunft einen Großteil ihrer royalen Verpflichtungen aufgeben und finanziell unabhängig sein.

Gleichwohl möchten die beiden weiterhin Königin Elizabeth II. (93) unterstützen, wie das Paar in einer Stellungnahme des Buckingham-Palastes erklärte, die auch über den offiziellen Instagram-Account von Harry und Meghan verbreitet wurde. Das Paar will künftig sowohl in Großbritannien als auch in Nordamerika leben, hieß es darin.

Harry (35) und Meghan (38) waren in den vergangenen Monaten immer stärker in die Kritik geraten. So war ihnen vorgeworfen worden, dass sie zu sehr auf ihre Privatheit pochten. Erst kürzlich hatten sie sich eine sechswöchige Auszeit von ihren Verpflichtungen genommen und waren mit ihrem Baby Archie nach Kanada gereist. Dort hatte Meghan lange als Schauspielerin für die US-Serie «Suits» gearbeitet.

Bei ihrem ersten Termin nach dem langen Ferien am Dienstag in London bedankten sie sich im Canada House bei der kanadischen Hochkommissarin für das Vereinigte Königreich, Janice Charette, für die große Gastfreundschaft des Commonwealth-Landes. Dort hatten Harry und Meghan auch das Weihnachtsfest verbracht.

Vor der mehrwöchigen Auszeit von den royalen Verpflichtungen wirkten Harry und Meghan angeschlagen. In einem Fernsehinterview während einer Afrika-Reise hatte Harry kürzlich eingeräumt, dass er sich mit seinem Bruder William auseinandergelebt habe.

@ dpa.de