SAC, Parteien

Der AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen lehnt es ab, Spitzenkandidat seiner Partei für die Landtagswahl in Sachsen 2019 zu werden.

07.02.2018 - 13:10:33

Meuthen will nicht AfD-Spitzenkandidat in Sachsen werden

Er wisse, dass seine Kandidatur kolportiert werde, sagt Meuthen der Regionalausgabe der Wochenzeitung "Die Zeit" für Ostdeutschland. "Doch da ist nichts dran."

Mehrere sächsische AfD-Politiker hatten nach dem Landesparteitag in Hoyerswerda am vergangenen Wochenende eine Kandidatur Meuthens ins Gespräch gebracht. Auch der frisch gewählte Landesvorsitzende, Jörg Urban, sprach sich dafür aus. Meuthen habe die AfD im Freistaat immer unterstützt, sagt Urban der "Zeit". Und: "Er kommt gut an. (...) Das Einzige, was gegen Meuthen spricht, ist, dass er kein Sachse ist." Die AfD rechnet sich Chancen aus, in Sachsen 2019 stärkste Kraft zu werden und den Ministerpräsidenten stellen zu können. Schon bei der Bundestagswahl lag die AfD in Sachsen mit einem Zweitstimmen-Ergebnis von 27,0 Prozent ein Zehntelprozentpunkt vor der CDU.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!