Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Rassismus, Polizei

Das sogenannte Racial Profiling ist in Deutschland verboten.

13.07.2020 - 14:14:08

Racial Profiling-Debatte - Pistorius für Studie zu rassistischen Polizeikontrollen. Dennoch berichten viele Menschen mit dunkler Haut, sie würden häufiger als andere ohne erkennbaren Anlass von der Polizei kontrolliert. Ob dieser Umstand untersucht werden soll, darüber gibt unterschiedliche Meinungen.

Berlin - Entgegen der Entscheidung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU) plädiert Niedersachsens Ressortchef Boris Pistorius (SPD) für eine Studie zu rassistischen Polizeikontrollen.

«Ich verstehe nicht, dass die Studie zu Racial Profiling nicht kommen soll», sagte der Koordinator der SPD-Innenminister der «Süddeutschen Zeitung» (Montag).

Von Racial Profiling spricht man, wenn Menschen wegen ihrer Hautfarbe, Haarfarbe oder anderer äußerer Merkmale, aber ohne konkreten Anlass kontrolliert werden. Das Bundesinnenministerium hatte im Juni eine Studie über solche verbotenen Polizeikontrollen nur aufgrund des Aussehens angekündigt. Innenminister Horst Seehofer (CSU) aber nahm die Ankündigung seines Ressorts zurück.

«Ich hielte es für vernünftig und vertrauensbildend, sich mit dieser kritischen Frage zu beschäftigen. Es macht aber keinen Sinn, wenn einzelne Länder das tun. Man müsste das bundesweit abstimmen», sagte Pistorius. In keinem Fall gehe es um Stigmatisierung von Polizisten, sondern um die Verbesserung ihrer Arbeit. Deutschlands Polizei sei kritik- und lernfähig. «Eine solche Studie wäre deshalb nichts, wovor man Angst haben muss.»

© dpa-infocom, dpa:200713-99-769550/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gewerkschaft der Polizei - GdP schlägt Untersuchung des Polizeialltags vor. Die Gewerkschaft der Polizei findet, das greift zu kurz. Sie will, dass auch Belastungen im Polizeialltag untersucht werden. Wie viele Polizisten verhalten sich rassistisch? Die Grünen, die Linkspartei, die FDP und mehrere SPD-Innenminister wollen dazu eine Studie. (Politik, 24.09.2020 - 18:30) weiterlesen...

Nach US-Justizentscheidung - Fall Breonna Taylor: Polizisten bei Protesten angeschossen. Nach einer umstrittenen Entscheidung der Behörden in dem Fall kommt es zu Protesten in Louisville - bei denen auf die Polizei geschossen wird. Der Tod der Afroamerikanerin Breonna Taylor durch Polizeikugeln in ihrem eigenen Zuhause hat Amerika aufgewühlt. (Politik, 24.09.2020 - 12:20) weiterlesen...

Symbol der Black Lives Matter - Polizisten ohne Anklage wegen Todes von Breonna Taylor. Die Behörden entschieden nun, die Schüsse seien rechtens gewesen, da ihr Freund bei der nächtlichen Durchsuchung als Erster geschossen habe. Der Tod der Schwarzen Breonna Taylor durch Polizeikugeln in ihrem eigenen Zuhause hat Amerika aufgewühlt. (Politik, 24.09.2020 - 00:22) weiterlesen...

Symbol der Black Lives Matter - Keine Anklage gegen Polizisten wegen Tod von Breonna Taylor. Die Behörden entschieden nun, die Schüsse seien rechtens gewesen, da ihr Freund bei der nächtlichen Durchsuchung als Erster geschossen habe. Der Tod der Schwarzen Breonna Taylor durch Polizeikugeln in ihrem eigenen Zuhause hat Amerika aufgewühlt. (Politik, 24.09.2020 - 00:18) weiterlesen...

Nach Vorfällen in NRW - Polizei-Studie zu Rassismus: Seehofer bekräftigt Ablehnung Es bleibt dabei: Bundesinnenminister Horst Seehofer will keine Studie, die sich ausschließlich mit der Polizei und dem Vorwurf eines strukturellen Rassismus innerhalb der Polizei beschäftigt. (Politik, 20.09.2020 - 11:58) weiterlesen...