Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Das Robert Koch-Institut (RKI)hat binnen 24 Stunden 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle registriert.

24.09.2021 - 04:34:07

Corona-Pandemie - RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 62,5. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter.

Berlin - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist erneut gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche mit 62,5 an.

Tendenziell geht die Zahl somit seit rund zwei Wochen zurück. Am Vortag hatte der Wert bei 63,1 gelegen, vor einer Woche bei 74,7. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 9727 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 04.25 Uhr wiedergeben. Vor einer Woche hatte der Wert bei 11.022 Ansteckungen gelegen.

Angesichts der Entwicklung hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kürzlich gemahnt, trotz sinkender Infektionszahlen die Ansteckungsgefahren nicht zu unterschätzen: «Auch letztes Jahr hatten wir um diese Jahreszeit eine solche Verschnaufpause. Wir sind also noch nicht durch.»

Deutschlandweit wurden nach den neuen Angaben binnen 24 Stunden 65 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 20 Todesfälle gewesen. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 4.181.393 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gab das RKI am Donnerstag mit 1,57 an. Ein Wochen- oder Monatsvergleich ist wegen der hohen Zahl an Nachmeldungen nicht möglich. Ein bundesweiter Schwellenwert, ab wann die Lage kritisch zu sehen ist, ist für die Hospitalisierungs-Inzidenz unter anderem wegen großer regionaler Unterschiede nicht vorgesehen. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit bei rund 15,5.

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 3.943.200 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 93.303.

© dpa-infocom, dpa:210924-99-337523/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pandemie - Debatte über mögliches Ende der Corona-Notlage. Damit hat er eine breite Debatte ausgelöst. Nach eineinhalb Jahren soll der bundesweite Corona-Ausnahmezustand beendet werden, findet Noch-Gesundheitsminister Jens Spahn. (Politik, 20.10.2021 - 02:54) weiterlesen...

Nach Lockerungen - Niederlande: Starker Anstieg von Corona-Infektionen. Die Zahl der Patienten in Krankenhäusern ebenfalls. Die Zahl der Neuinfektionen steigt weiter in den Niederlanden. (Politik, 19.10.2021 - 16:18) weiterlesen...

Pandemie - Ischgl startet in die Wintersaison. Nun soll die neue Saison starten - mit Corona-Sicherheitskonzept. In der ersten Corona-Welle im März 2020 war der Ski-Ort in die Schlagzeilen geraten. (Politik, 19.10.2021 - 15:24) weiterlesen...

Studie - Mit Humor besser durch den Corona-Stress Ist es Humor, wenn man trotzdem lacht? Zumindest können lustige Bildchen zu Corona in der Pandemie in gewisser Weise offenbar helfen. (Wissenschaft, 19.10.2021 - 09:54) weiterlesen...

Pandemie - Patricia Kelly erneut mit Corona im Krankenhaus. Erneut und trotz doppelter Impfung. Derzeit wird sie im Krankenhaus ärztlich behandelt. An einen Konzertauftritt ist gerade nicht zu denken. Die Sängerin ist am Coronavirus erkrankt. (Unterhaltung, 19.10.2021 - 09:26) weiterlesen...

Pandemie - Krankenhausgesellschaft unterstützt Ende der Corona-Notlage. Experten gehen davon aus, dass viele Corona-Schutzmaßnahmen trotzdem weiter gelten. Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland steigt, die «epidemische Lage» soll jedoch im November auslaufen. (Politik, 19.10.2021 - 05:32) weiterlesen...