Gesundheit, Krankheiten

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat binnen 24 Stunden 28.037 Corona-Neuinfektionen und 126 Todesfälle.

28.10.2021 - 04:50:11

Corona-Pandemie - RKI meldet 28.037 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt deutlich und liegt nun bei 130,2.

Berlin - Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut deutlich angestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Donnerstagmorgen mit 130,2 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 118,0 gelegen, vor einer Woche bei 85,6. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 28.037 Corona-Neuinfektionen. Vor einer Woche hatte der Wert bei 16.077 Ansteckungen gelegen.

Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 126 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 67 Todesfälle gewesen. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 4.534.452 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen - den für eine mögliche Verschärfung der Corona-Beschränkungen wichtigsten Parameter - gab das RKI am Mittwoch mit 3,07 an (Dienstag: 2,95). Bei dem Indikator muss berücksichtigt werden, dass Krankenhausaufnahmen teils mit Verzug gemeldet werden. Ein bundesweiter Schwellenwert, ab wann die Lage kritisch zu sehen ist, ist für die Hospitalisierungs-Inzidenz unter anderem wegen großer regionaler Unterschiede nicht vorgesehen. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit bei rund 15,5.

Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 4.247.000 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 95.485.

© dpa-infocom, dpa:211028-99-765744/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Krankheiten - Biden will HIV-Epidemie in USA bis 2030 beenden. Aids soll in den USA bald keine Chance mehr haben. Zum Welt-Aids-Tag gibt US-Präsident Biden ein großes Versprechen ab und will die Anstrengung im Kampf gegen die Immunkrankheit verdoppeln. (Politik, 01.12.2021 - 11:22) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 452,2. Nun gibt es erstmals wieder einen kleinen Knick. Seit Wochen kennt die Sieben-Tage-Inzidenz nur einen Trend: aufwärts. (Politik, 30.11.2021 - 10:56) weiterlesen...

Vermeintliches Wundermittel - Gefährlicher Hype: Ivermectin kann hochgiftig sein. Doch mit dem Präparat werden eigentlich Parasiten bekämpft - nicht Viren wie Sars-CoV-2. Vor allem in sozialen Medien geistern Erzählungen zur vermeintlichen Wunderwaffe Ivermectin schon länger herum. (Wissenschaft, 30.11.2021 - 04:20) weiterlesen...

Virologe Streeck sieht erste Zeichen der Entschärfung Hendrik Streeck, Chef der Virologie der Uniklink Bonn, sieht in der aktuellen Corona-Welle erste Zeichen der Entschärfung. (Wissenschaft, 29.11.2021 - 21:58) weiterlesen...

Südafrikas Corona-Experten entsetzt über Reisebeschränkungen Südafrikas Corona-Experten sind entsetzt über die Reisebeschränkungen, die viele Länder rund um den Globus erlassen haben, nachdem das Land Alarm geschlagen hatte. (Unterhaltung, 29.11.2021 - 21:44) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Stiko-Appell an Ungeimpfte: Klinik-Risiko deutlich erhöht. Und rät erneut zur Immunisierung. 5- bis 15 fach höher sei die Zahl der Covid-19-Krankenhausaufnahmen bei Ungeimpften, schreibt die Stiko. (Wissenschaft, 29.11.2021 - 17:36) weiterlesen...