Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, RKI

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen vorläufig 8.103 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

07.03.2021 - 04:09:51

RKI meldet 8103 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 66,1

Das waren 2,7 Prozent oder 213 Fälle mehr als am Sonntagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg laut RKI-Angaben von gestern 65,6 auf heute 66,1 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Bund und Länder haben vereinbart, die Lockdown-Maßnahmen schrittweise zu lockern, wenn eine Inzidenz von unter 50 dauerhaft unterschritten wird, auch unter 100 gibt es bestimmte Erleichterungen. Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 124.000 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 100 mehr als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 96 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.855 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 265 Todesfällen pro Tag (Vortag: 274). Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 71.900. Insgesamt wurden bislang in mehr als 2,5 Millionen Fällen Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Zahl der Impflinge steigt auf 13,57 Millionen Am Tag 107 nach Beginn der europaweiten Corona-Impfkampagne ist die Zahl der erstmals verabreichten Dosen in Deutschland auf 13.567.817 angestiegen. (Politik, 13.04.2021 - 09:49) weiterlesen...

Klingbeil erwartet Kabinettsbeschluss zur Bundesnotbremse SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil geht davon aus, dass das Kabinett am Dienstag die Änderungen am Infektionsschutzgesetz beschließen wird. (Politik, 13.04.2021 - 08:37) weiterlesen...

SPD wirft Bayern und NRW Verstöße gegen Notbremse vor SPD-Parlamentsgeschäftsführer Carsten Schneider hat den Ministerpräsidenten von Bayern und NRW, Markus Söder (CSU) und Armin Laschet (CDU), einen Machtkampf zulasten der Pandemiebekämpfung vorgeworfen. (Politik, 13.04.2021 - 07:51) weiterlesen...

Ifo-Chef beklagt Versäumnisse im Krisenmanagement Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hat der Politik Versäumnisse im Corona-Management vorgeworfen und vor konjunkturellen Risiken gewarnt. (Politik, 13.04.2021 - 06:49) weiterlesen...

Kommunen fordern gerichtsfeste Infektionsschutzgesetz-Änderung Der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung, hat vor der Kabinettsbefassung zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes einheitliche und rechtssichere Regelungen gefordert. (Politik, 13.04.2021 - 06:19) weiterlesen...

RKI meldet 10810 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 140,9 Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig 10.810 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 13.04.2021 - 03:28) weiterlesen...