Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, RKI

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen vorläufig 23.804 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

17.04.2021 - 04:08:39

RKI meldet 23804 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 160,7

Das waren 1,2 Prozent oder 293 Fälle weniger als am Samstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg trotzdem laut RKI-Angaben von gestern 160,1 auf heute 160,7 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Dass die Zahl der neuen Fälle gegenüber der Vorwoche sank, der Inzidenzwert aber stieg, ist nur möglich, weil das RKI letzte Woche zahlreiche Nachmeldungen aus früheren Zeiträumen hatte, die aber in die Inzidenzwertberechnung nicht eingehen. Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 278.100 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 37.500 mehr als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 219 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.598 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 228 Todesfällen pro Tag (Vortag: 232). Damit erhöhte sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 79.847. Insgesamt wurden bislang 3,12 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Lauterbach: Noch drei Wochen durchhalten und dann voller Genuss SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach rechnet in wenigen Wochen mit einer exponentiell fallenden Corona-Inzidenz. (Politik, 07.05.2021 - 00:40) weiterlesen...

EU will Zwangslizenzen für Corona-Impfstoffe prüfen EU-Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis hat verhalten auf den Vorstoß der US-Regierung für eine weitreichende Lockerung des Patentschutzes für Covid-19-Impfstoffe reagiert - kann sich aber "Zwangslizenzen" vorstellen. (Politik, 06.05.2021 - 22:03) weiterlesen...

Corona-Lage in Krankenhäusern entspannt sich immer weiter Die Lage auf den Intensivstationen entspannt sich zunehmend. (Politik, 06.05.2021 - 21:45) weiterlesen...

Impfpriorisierung für Astrazeneca doch nicht ganz aufgehoben Anders als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angekündigt hat, ist die Impfpriorisierung für Astrazeneca doch nicht überall "vollständig" aufgehoben. (Politik, 06.05.2021 - 20:43) weiterlesen...

Merkel gegen Aussetzung von Impfpatenten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat skeptisch auf den Vorstoß der USA reagiert, die Patente für Impfstoffe befristet freizugeben, um deren globale Verteilung zu beschleunigen. (Politik, 06.05.2021 - 18:50) weiterlesen...

Viele Deutsche vorerst gegen Lockerungen für Geimpfte und Genesene 40 Prozent der Deutschen finden es grundsätzlich falsch, wenn Menschen, die vollständig gegen Corona geimpft sind oder bereits eine Corona-Infektion überstanden haben, Privilegien bekommen. (Politik, 06.05.2021 - 18:34) weiterlesen...