Gesundheit, RKI

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 33.949 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

04.11.2021 - 03:16:52

RKI meldet 33949 Corona-Neuinfektionen - Neuer Höchstwert

Das waren 21 Prozent oder 5.912 Fälle mehr als am Donnerstagmorgen vor einer Woche und mehr als jemals zuvor seit Beginn der Pandemie. Der bisherige Höchstwert lag bei 32.552 neuen Fällen binnen eines Tages.

Die Inzidenz stieg laut RKI-Angaben von gestern 146,6 auf heute 154,5 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 247.800 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 55.800 mehr als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 165 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 707 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 101 Todesfällen pro Tag (Vortag: 95). Damit liegt die Zahl der Todesfälle nun bei 96.192. Insgesamt wurden bislang 4,67 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Hospitalisierungsinzidenz bei 5,32 Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist gesunken. (Politik, 06.12.2021 - 06:11) weiterlesen...

Weil bringt Auszeit nach Weihnachten ins Gespräch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) will bei der nächsten Bund-Länder-Runde über weitere Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte debattieren. (Politik, 06.12.2021 - 00:03) weiterlesen...

Lauterbach: Entscheidung über Gesundheitsminister noch offen Wer für die SPD Gesundheitsminister in der neuen Bundesregierung wird ist nach den Worten von Karl Lauterbach angeblich noch nicht sicher. (Politik, 05.12.2021 - 22:15) weiterlesen...

Harte Strafen nach Fackelaufzug in Sachsen gefordert Nach dem Fackelaufzug vor dem Privathaus von Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) fordern mehrere Bundestagsfraktionen Strafverschärfungen und ein härteres Vorgehen. (Politik, 05.12.2021 - 20:01) weiterlesen...

CDU-Bundestagsabgeordneter fordert Gesetzentwurf zur Impfpflicht Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Patrick Schnieder, hat den designierten Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, dass seine künftige Regierung einen Gesetzentwurf für eine allgemeine Impfpflicht vorlegen müsse. (Politik, 05.12.2021 - 18:29) weiterlesen...

Klingbeil: FDP treibt Ampel nicht in Pandemiepolitik Der designierte SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil hat den Eindruck zurückgewiesen, dass sich der künftige Kanzler Olaf Scholz in der Pandemiepolitik zu sehr von der FDP treiben lässt. (Politik, 05.12.2021 - 16:33) weiterlesen...