Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, RKI

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig 652 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

15.06.2021 - 03:18:24

RKI meldet 652 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 15,5

Das waren 46 Prozent oder 552 Fälle weniger als am Dienstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 16,6 auf heute 15,5 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 40.200 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 23.200 weniger als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 93 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 553 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 79 Todesfällen pro Tag (Vortag: 86). Damit erhöhte sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 89.937. Insgesamt wurden bislang 3,72 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

RKI meldet 8439 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz steigt auf 16 Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 8.439 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 29.07.2021 - 03:27) weiterlesen...

Schäuble: Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble plädiert für eine Aufhebung von Corona-Auflagen nur für Geimpfte, um Impf-Unwillige zur Immunisierung zu bewegen. (Politik, 29.07.2021 - 01:03) weiterlesen...

Amtsärzte beklagen Versorgungsmängel in Flutgebieten Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst haben nach der Flutkatastrophe massive Mängel bei der medizinischen Grundversorgung der Menschen in den Hochwasserregionen beklagt. (Politik, 29.07.2021 - 01:03) weiterlesen...

Berlin und Rheinland-Pfalz fordern bundesweites Corona-Ampelsystem In der Debatte über neue Indikatoren für die Bewertung des Pandemiegeschehens haben sich Berlin und Rheinland-Pfalz für ein bundesweites Corona-Ampelsystem ausgesprochen, das neben der Sieben-Tage-Inzidenz auch die Krankenhausauslastungen berücksichtigt. (Politik, 29.07.2021 - 00:03) weiterlesen...

Spahn widerspricht RKI-Chef in Inzidenz-Debatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) widerspricht dem Präsidenten des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, in der Debatte um die Bedeutung der Inzidenz als Leitindikator in der Pandemie. (Politik, 29.07.2021 - 00:03) weiterlesen...

FDP und Linke fordern Änderung des Infektionsschutzgesetzes Abgeordnete von FDP und Linke fordern eine Anpassung des Infektionsschutzgesetzes, um neben der Inzidenz weitere Faktoren zur Grundlage künftiger Corona-Maßnahmen zu machen. (Politik, 28.07.2021 - 21:44) weiterlesen...