Arbeitsmarkt, Proteste

Das laufende Jahr wird nach Einschätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) eines der streikintensivsten seit 1993.

06.04.2018 - 06:38:35

IW: 2018 wird zweitstärkstes Streik-Jahr seit 25 Jahren

Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte IW-Tarifexperte Hagen Lesch: "Abgesehen von 2015 ist in diesem Jahr insgesamt das höchste Niveau seit 1993 zu erwarten." Ein Grund sei, dass die Gewerkschaften wegen des Fachkräftemangels und einer Million offener Stellen viel Druck machen könnten, ihre Lohnforderungen durchzusetzen. Wie Focus weiter schreibt, gab es allein beim Metall-Tarifkampf zu Jahresbeginn durch den Streik von 1,5 Millionen Beschäftigten 425.000 Ausfalltage.

Focus beruft sich dabei auf Zahlen des Arbeitgeberverband Gesamtmetall. Das waren bereits doppelt so viele Ausfalltage wie im gesamten Jahr 2017. Der Schaden für die Firmen soll nach Gesamtmetall-Einschätzung bei 600 Millionen Euro liegen. Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hält die harte Haltung der Gewerkschaften für gerechtfertigt: "Nach dem relativ mageren Lohnplus 2017 darf es dieses Jahr ruhig etwas mehr sein", sagte Bofinger gegenüber Focus.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

85 Prozent der Ex-Air-Berlin-Beschäftigten wieder mit Job Die Pleite von Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft Air Berlin ist für die Beschäftigten offenbar glimpflich verlaufen: Fast ein Jahr nach der Insolvenzanmeldung haben laut eines Berichts der "Bild am Sonntag" etwa 85 Prozent der ehemals 8.000 Beschäftigten einen neuen Job gefunden. (Politik, 22.07.2018 - 00:04) weiterlesen...

BA kann Vorgaben für Sozialen Arbeitsmarkt nicht umsetzen Bei der Umsetzung des von der Bundesregierung am Mittwoch beschlossenen "sozialen Arbeitsmarkts" hakt es nach Recherchen der "Bild am Sonntag" gewaltig. (Politik, 22.07.2018 - 00:03) weiterlesen...

Heil will Schnupper-Visa für Einwanderer In der Debatte um das geplante Fachkräfte-Einwanderungsgesetz hat Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) dafür plädiert, Bewerber aus besonders nachgefragten Berufen wie der Pflege eine befristete Einreise zum Zweck der Arbeitssuche zu gestatten. (Politik, 21.07.2018 - 17:53) weiterlesen...

Arbeitgeberverband fordert unkomplizierte Fachkräfte-Zuwanderung In der Debatte um Flüchtlinge und Einwanderung fordern die Arbeitgeber, die Zuwanderung von qualifizierten Arbeitskräften deutlich zu erleichtern. (Politik, 20.07.2018 - 18:18) weiterlesen...

Bruttoverdienste 2017 um 2,5 Prozent gestiegen Die Bruttolöhne sozialversicherungspflichtiger Beschäftigter sind im vergangenen Jahr um 2,5 Prozent gestiegen. (Politik, 20.07.2018 - 17:39) weiterlesen...

Arbeitsminister Heil gegen Zerschlagung von Thyssenkrupp Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich gegen eine Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen. (Politik, 18.07.2018 - 16:05) weiterlesen...