Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Gesundheit

Das Homeoffice hat in der Coronapandemie einen radikaleren Absturz der deutschen Wirtschaft verhindert.

19.11.2021 - 13:50:50

Studie: Homeoffice bewahrte deutsche Wirtschaft vor Corona-Absturz 

Zu diesem Schluss kommt die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte in einer Studie, berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Ohne die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, wäre die Wirtschaftsleistung (BIP) 2020 womöglich nicht um 4,9, sondern um bis zu 22,1 Prozent eingebrochen, so die Autoren.

Sie haben dazu ein Gedankenexperiment angestellt: 18,7 Millionen Beschäftigte in Deutschland gehen einer Bürotätigkeit nach; Da aber Zwei-Personen- oder Großraumbüros unter den Corona-Abstandsregeln nur eingeschränkt genutzt werden können, hätten nach Deloitte-Schätzung nur 14,4 Millionen Büroarbeitsplätze zur Verfügung gestanden. So hätten 4,3 Millionen Arbeitnehmer ohne Homeoffice nicht arbeiten können. Der direkte Effekt auf das BIP wäre ein Minus von 10,2 Prozent gewesen, Folgewirkungen führten zu einem Verlust von weiteren 7 Prozent. "Das zeigt, wie sehr die Digitalisierung und vor allem die Vernetzung über das Internet die wirtschaftlichen Folgen einer Krise wie der Coronapandemie abfedern kann", sagte Deloitte-Chefökonom Alexander Börsch.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Handwerkspräsident rechnet mit steigenden Sozialbeiträgen Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer rechnet mit steigenden Sozialbeiträgen für Betriebe und 5,6 Millionen Beschäftigten. (Politik, 27.11.2021 - 01:03) weiterlesen...

Bundesregierung hat keine Infos zu Impfquote in Pflegeberufen Das Bundesgesundheitsministerium hat nach eigenen Angaben keine Informationen darüber, wie hoch die Impfquote in medizinischen Berufen ist. (Politik, 27.11.2021 - 00:05) weiterlesen...

DGB kritisiert Ampel-Auswirkungen für Rentner DGB-Chef Reiner Hoffmann kritisiert "fatale Wirkungen" der Rentenpläne der Ampel-Parteien. (Politik, 26.11.2021 - 01:04) weiterlesen...

Lokführer stimmen für Tarifabschluss mit der Bahn Die bei der Gewerkschaft GDL organisierten Lokführer und andere Bahnangestellten haben dem Tarifabschluss mit der Deutschen Bahn zugestimmt. (Politik, 25.11.2021 - 13:07) weiterlesen...

Verdi stellt Bedingung für Tarifeinigung im öffentlichen Dienst Kurz vor der entscheidenden Verhandlung in der Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder macht Verdi-Chef Frank Werneke dauerhafte Verbesserungen für Gesundheitsbeschäftigte zur Bedingung einer Einigung. (Politik, 25.11.2021 - 05:03) weiterlesen...

Arbeitgeber offen für allgemeine Impfpflicht in Deutschland Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger hat sich angesichts steigender Corona-Infektionszahlen offen für eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland gezeigt. (Politik, 25.11.2021 - 02:05) weiterlesen...