Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Gesellschaft

Das deutsche Gebäudereiniger-Handwerk kritisiert Äußerungen der niedergelassenen Ärzte zur Priorisierung bei der Verteilung der Covid-19-Impfstoffe.

23.12.2020 - 16:49:50

Gebäudereiniger streiten mit Ärzten um Impfstoff-Priorisierung

Eine Stellungnahme des Virchowbundes, der die niedergelassenen Ärzte vertritt, sei "an Arroganz und Überheblichkeit kaum zu überbieten", heißt es in einem Brief an den Virchowbund-Vorsitzenden Dirk Heinrich. Die "Welt" berichtet über das Schreiben, das der Berufsinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks gemeinsam mit der Gewerkschaft IG Bau verfasst hat.

Bereits Anfang Dezember protestierten niedergelassene Ärzte, nachdem erste Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko) des Robert-Koch-Instituts zur Impfstoff-Priorisierung bekannt worden waren. Dass einige der Kollegen auf die Stufe mit "moderatem Expositionsrisiko" gestellt würden, sei "bizarr", hieß es vom Virchowbund-Vorsitzenden Heinrich. "Sie teilen sich diese Einstufung mit dem Reinigungspersonal in Kliniken und Praxen", setzte der Verbandschef zum Vergleich an. "Wir können nicht erkennen, was daran bizarr sein soll", heißt es hingegen im Brief des Gebäudereiniger-Handwerks. Die Mitarbeiter leisteten in Kliniken, Heimen und Praxen wichtige Arbeit. "Sie setzen sich täglich sehr hohen Gefahren aus, ohne dass sie eine akademische Ausbildung haben." Die Einlassung der Ärzte tauge eher als Beitrag für ein Satire-Magazin als zu einer vernünftigen Stellungnahme, schreiben Verband und Gewerkschaft. Am Freitag unterzeichnete Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eine Verordnung, mit der die Reihenfolge bei der Impfung mit Covid-19-Impfstoffen geregelt werden soll. Bei seiner Verordnung orientierte sich Spahn an der Empfehlung der Stiko, die die Experten in der vergangenen Woche veröffentlichten.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Baldauf kritisiert Überbietungswettbewerb bei Lockerungsschritten Der rheinland-pfälzische CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf hat vor der nächsten Corona-Runde der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) einen "Überbietungswettbewerb" der Bundesländer bei möglichen Lockerungsschritten kritisiert. (Politik, 25.02.2021 - 11:56) weiterlesen...

Weltärztepräsident für Immunitätsnachweis Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat sich für die zügige Einführung eines Immunitätsnachweises ausgesprochen. (Politik, 25.02.2021 - 11:52) weiterlesen...

Kubicki nennt hohe Bußgelder für Impfvordrängler sinnlos Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) hat die von der Großen Koalition geplanten hohen Bußgelder für Impfvordrängler als "sinnlos" kritisiert. (Politik, 25.02.2021 - 11:46) weiterlesen...

Spahn erwartet 19 Millionen Dosen Impfstoff bis Ostern Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geht davon aus, dass bis Ostern 19 Millionen Dosen Corona-Impfstoff nach Deutschland geliefert werden. (Politik, 25.02.2021 - 11:44) weiterlesen...

3,63 Millionen Corona-Impfungen in Deutschland Am Tag 60 nach Beginn der europaweiten Corona-Impfkampagne ist die Zahl der erstmals verabreichten Dosen in Deutschland auf 3.633.405 angestiegen. (Politik, 25.02.2021 - 09:08) weiterlesen...

Wagenknecht beklagt Inzidenz-Willkür Die frühere Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat das Krisenmanagement der Bundesregierung kritisiert und der Regierung bei den Inzidenzen Willkür unterstellt. (Politik, 25.02.2021 - 08:48) weiterlesen...