Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Arbeitsmarkt, Familien

Das Bundesarbeitsministerium hat den Plan zurückgenommen, Zeitungsverlage über gesenkte Rentenversicherungsbeiträge für Zusteller finanziell zu entlasten.

14.08.2019 - 09:00:27

Entlastung von Zeitungsverlagen: Arbeitsministerium sucht neue Wege

Das berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise. Demnach suche das Ministerium nun nach neuen Wegen zur Entlastung der Zeitungsverlage, die nach Auslaufen einer Sonderregelung beim Mindestlohn Ende 2017 über jährliche Mehrbelastungen von 400 Millionen Euro klagten.

Im Koalitionsvertrag hatten sich Union und SPD darauf verständigt, zur Sicherung der bundesweiten Versorgung mit Presseerzeugnissen den Sozialversicherungsbeitrag zu senken. Bei Minijobs von Zeitungszustellern sollte der Beitrag zur Rentenversicherung, den die Arbeitgeber leisten, befristet bis Ende 2022 von 15 auf fünf Prozent gesenkt werden. Dies würde aber zu geringeren Rentenzahlungen für die Zusteller führen. Stockt der Staat die Rente trotz gesenkter Beiträge auf, könnte das wiederum als Verstoß gegen das Äquivalenzprinzip gewertet werden. "Im Rahmen einer Studie werden zunächst Handlungsoptionen aus einem internationalen Politikvergleich eruiert", sagte ein Sprecher dem "Handelsblatt". Die Studie betrachte Fördersysteme in Dänemark, Frankreich und Schweden und sei noch in Arbeit. Ergebnisse werden noch für das dritte Quartal erwartet.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kretschmer: Sachsen braucht Fachkräftezuwanderung aus dem Ausland Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die Notwendigkeit ausländischer Zuwanderung in den neuen Bundesländern hervorgehoben. (Politik, 24.08.2019 - 13:44) weiterlesen...

Giffey für Familienpflegegeld analog zum Elterngeld Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) schlägt angesichts zehntausender fehlender Pflegestellen vor, dass der Staat pflegende Angehörige für ihre Arbeit bezahlt. (Politik, 24.08.2019 - 11:27) weiterlesen...

Heil: GroKo verhandelt im Herbst über Betriebsrentner-Entlastung Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat Verhandlungen mit der Union über eine Entlastung von Betriebsrentnern angekündigt. (Politik, 23.08.2019 - 05:02) weiterlesen...

Morawiecki: Polen will der Eurozone fernbleiben Polen will nach den Worten seines Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki auf längere Sicht der Eurozone fernbleiben. (Politik, 22.08.2019 - 01:03) weiterlesen...

Mehr ausländische Berufsabschlüsse anerkannt Im Jahr 2018 sind bundesweit 36.400 im Ausland erworbene berufliche Abschlüsse als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation anerkannt worden: Dies sind 20 Prozent mehr Anerkennungen als im Vorjahr (30.200), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. (Politik, 21.08.2019 - 09:48) weiterlesen...

Anstieg der Erwerbstätigkeit setzt sich fort Im zweiten Quartal 2019 hat sich der Anstieg der Erwerbstätigkeit in Deutschland fortgesetzt. (Politik, 20.08.2019 - 08:54) weiterlesen...