Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, IAB-Arbeitsmarktbarometer

Das Arbeitsmarktbarometer des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) ist im Oktober deutlich zurückgegangen.

26.10.2021 - 10:38:17

IAB-Arbeitsmarktbarometer geht deutlich zurück

Gegenüber September sank der Frühindikator um 1,5 Punkte auf einen neuen Wert von 104,7 Zählern, teilte das Institut am Dienstag mit. Damit liege er aber noch immer auf einem sehr hohen Niveau, so das IAB. Der Indikator deutet demnach darauf hin, dass der Arbeitsmarkt sich weiterhin günstig entwickeln wird, wenngleich in einem gezügelten Tempo.

Während die Beschäftigungskomponente im Oktober weitestgehend stabil bleibt, ging die Komponente für die Entwicklung der Arbeitslosigkeit stark zurück. Die Beschäftigungskomponente lag im Oktober bei 106,7 Punkten und damit um 0,1 Punkte niedriger als im Vormonat. Die Arbeitslosigkeitskomponente sank unterdessen um 3,0 Punkte liegt mit 102,7 Punkten klar unter den Höchstwerten vom Sommer. "Nach der furiosen Aufholjagd aus dem Sommer läuft die positive Arbeitsmarktentwicklung in gemäßigtere Bahnen", sagte IAB-Experte Enzo Weber. Der Arbeitskräftebedarf bleibe hoch. Dennoch werde die Arbeitslosigkeit nicht mehr so schnell sinken. "Nach der 1,5 Jahre anhaltenden Krise zeigen sich Risiken einer Verfestigung in Form höherer Langzeitarbeitslosigkeit", so Weber. Das IAB-Arbeitsmarktbarometer ist ein Frühindikator, der auf einer monatlichen Umfrage der Bundesagentur für Arbeit unter allen lokalen Arbeitsagenturen basiert.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Handwerkspräsident rechnet mit steigenden Sozialbeiträgen Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer rechnet mit steigenden Sozialbeiträgen für Betriebe und 5,6 Millionen Beschäftigten. (Politik, 27.11.2021 - 01:03) weiterlesen...

Bundesregierung hat keine Infos zu Impfquote in Pflegeberufen Das Bundesgesundheitsministerium hat nach eigenen Angaben keine Informationen darüber, wie hoch die Impfquote in medizinischen Berufen ist. (Politik, 27.11.2021 - 00:05) weiterlesen...

DGB kritisiert Ampel-Auswirkungen für Rentner DGB-Chef Reiner Hoffmann kritisiert "fatale Wirkungen" der Rentenpläne der Ampel-Parteien. (Politik, 26.11.2021 - 01:04) weiterlesen...

Lokführer stimmen für Tarifabschluss mit der Bahn Die bei der Gewerkschaft GDL organisierten Lokführer und andere Bahnangestellten haben dem Tarifabschluss mit der Deutschen Bahn zugestimmt. (Politik, 25.11.2021 - 13:07) weiterlesen...

Verdi stellt Bedingung für Tarifeinigung im öffentlichen Dienst Kurz vor der entscheidenden Verhandlung in der Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder macht Verdi-Chef Frank Werneke dauerhafte Verbesserungen für Gesundheitsbeschäftigte zur Bedingung einer Einigung. (Politik, 25.11.2021 - 05:03) weiterlesen...

Arbeitgeber offen für allgemeine Impfpflicht in Deutschland Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger hat sich angesichts steigender Corona-Infektionszahlen offen für eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland gezeigt. (Politik, 25.11.2021 - 02:05) weiterlesen...