Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Raumfahrt, NASA

Dank seines Sechsrad-Antriebs kann der Mars-Rover «Perseverance» über den Planeten düsen.

06.03.2021 - 23:58:13

Raumfahrt - Rover «Perseverance» fährt erstmals über Roten Planet. Nun hat es eine erste Spritztour gegeben - im galaktischen Tempo von nur 33 Minuten für stolze 6,5 Meter.

New York - Der Mars-Rover «Perseverance» hat seine erste Tour auf dem Mars erfolgreich hinter sich gebracht. Nach Nasa-Angaben legte das Fahrzeug zwei Wochen nach seiner Landung auf dem Roten Planeten eine Strecke von 6,5 Metern zurück.

Für die Strecke brauchte der Rover am Donnerstag gut 33 Minuten. Die Fahrt war als Test für Perseverance (auf deutsch in etwa «Durchhaltevermögen») gedacht.

«Der Sechsrad-Antrieb des Rovers hat vortrefflich funktioniert», sagte Nasa-Ingenieurin Anais Zarifian. «Wir sind jetzt zuversichtlich, dass unser Antriebssystem einsatzbereit ist und uns in den nächsten zwei Jahren überall dort hinbringen kann, wohin uns die Wissenschaft führt.» Beim Durchführen wissenschaftlicher Experimente soll das Mars-Fahrzeug Strecken von etwa 200 Meter fahren.

«Perseverance», rund 1000 Kilogramm schwer und so groß wie ein Kleinwagen, war am 18. Februar nach 203 Flugtagen und 472 Millionen zurückgelegten Kilometern mit einem riskanten Manöver in einem ausgetrockneten See auf dem Mars aufgesetzt. Diesen See mit einem Durchmesser von etwa 45 Kilometern soll der Rover in den kommenden zwei Jahren untersuchen.

Entwicklung und Bau des rund 2,5 Milliarden Dollar (etwa 2,2 Milliarden Euro) teuren Gefährts hatten acht Jahre gedauert. Es soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens suchen sowie das Klima und die Geologie des Planeten erforschen.

© dpa-infocom, dpa:210306-99-710261/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hubschrauber - Erstflug von «Ingenuity» über dem Mars erneut verschoben. Der kleine Hubschrauber «Ingenuity» sollte eigentlich längst auf dem Mars seinen «Höhenflug» von drei Metern absolvieren. Wegen technischer Problem wird das erstmla nichts. Keine zwei Kilo wiegt er. (Wissenschaft, 13.04.2021 - 21:02) weiterlesen...

Juri Gagarin - Erster Mensch im Weltall: Russland feiert 60. Jahrestag groß. Heute arbeiten beide Weltraumnationen zwar zusammen, Spannungen gibt es aber nach wie vor. Die Sowjetunion feierte damals Gagarin als Helden und seinen Flug ins All als Triumph gegenüber den USA. (Wissenschaft, 12.04.2021 - 17:08) weiterlesen...

Raumfahrt - Erstflug von Hubschrauber «Ingenuity» über Mars verschoben. Eine Mission mit vielen Schwierigkeiten. Die Nasa will ihren Hubschrauber «Ingenuity» erstmals über dem Roten Planeten aufsteigen lassen. (Wissenschaft, 11.04.2021 - 08:28) weiterlesen...

Erster Mensch im All - Juri Gagarin: Russland veröffentlicht historische Fotos Russland liebt und verehrt seine Raumfahrer: Ein neues Online-Archiv vermittelt jetzt Einblicke in das Leben von Juri Gagarin und anderer Kosmonauten. (Wissenschaft, 10.04.2021 - 14:24) weiterlesen...

Raumfahrt - Raumstation ISS bekommt Verstärkung. Zehn Raumfahrer halten sich 400 Kilometer über der Erde auf. Der neue Flug ist ein besonderer - er war dem ersten Menschen im Weltall gewidmet. Auf der Internationalen Raumstation wird es nun enger. (Wissenschaft, 09.04.2021 - 14:46) weiterlesen...

Raumfahrt - Drei Raumfahrer fliegen per Expressflug zur ISS. Diesen Expressflug ins All haben nun drei Raumfahrer angetreten um ihre Kollegen auf der Internationalen Raumstation abzulösen. Etwa die Zeit eines Mittelstreckenflugs dauert es von der Erde zur ISS. (Wissenschaft, 09.04.2021 - 11:04) weiterlesen...