Konflikte, Syrien

Damaskus - Syrien und sein enger Verbündeter Russland machen Israels Luftwaffe für einen schweren Raketenangriff auf einen syrischen Militärflugplatz verantwortlich.

09.04.2018 - 15:26:05

Raketenangriff auf syrische Militärbasis. Bei der Bombardierung wurden mindestens 14 Angehörige der Armee und verbündeter Milizen getötet, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete. Der Angriff erfolgte nur zwei Tage nach einem mutmaßlichen Giftgasangriff der syrischen Regierung auf das letzte verbliebene Rebellengebiet in der umkämpften Region Ost-Ghuta.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Organisatoren rechnen mit weniger Geld für Syrien. Nach ersten Schätzungen seien Hilfszusagen in Höhe von 4,4 Milliarden US-Dollar für das laufende Jahr zu erwarten, sagte UN-Nothilfekoordinator Mark Lowcock. Außenminister Heiko Maas sagte bei der Konferenz zu, dass Deutschland mindestens eine Milliarde Euro zur Verfügung stelle. Bei der Geberkonferenz 2017 hatten die Teilnehmer noch 6 Milliarden US-Dollar an Hilfszusagen abgegeben. Lowcock ging davon aus, dass noch Geld dazukommt. Brüssel - Bei der internationalen Syrien-Geberkonferenz in Brüssel hat sich ein vergleichsweise schwaches Ergebnis abgezeichnet. (Politik, 25.04.2018 - 16:00) weiterlesen...

Beratungen in Brüssel - Deutschland gibt eine Milliarde Euro zusätzlich für Syrien. Jetzt werden die Mittel aufgestockt. Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien hat Deutschland 4,5 Milliarden Euro bereitgestellt, um das Leid der Menschen dort zu lindern. (Politik, 25.04.2018 - 12:47) weiterlesen...

Deutschland stockt Syrien-Hilfe um eine Milliarde Euro auf. Das gab Außenminister Heiko Maas in Brüssel am Rande einer Geberkonferenz für Syrien mit Vertretern aus mehr als 80 Ländern bekannt. Weitere 300 Millionen Euro können nach Angaben des Auswärtigen Amts in der zweiten Jahreshälfte hinzukommen, wenn der Bundeshaushalt steht. Damit würde Deutschland dann insgesamt wieder auf dem Niveau der Hilfszusagen aus dem Vorjahr liegen. Brüssel ? Deutschland stellt eine Milliarde Euro zusätzlich für die notleidenden Menschen in Syrien und für Kriegsflüchtlinge in den Nachbarländern bereit. (Politik, 25.04.2018 - 12:46) weiterlesen...

EU knüpft Wiederaufbauhilfe für Syrien an Politikwechsel. «Die Europäische Union und die internationale Gemeinschaft werden sich nur dann am Wiederaufbau Syriens beteiligen, wenn es einen politischen Prozess unter Schirmherrschaft der UN gibt», sagte Mogherini bei der Brüsseler Syrien-Konferenz. Ziel der EU sei ein demokratisches und vereintes Syrien. Bei der Konferenz geht es vor allem darum, die Versorgung der Menschen sicherzustellen, die innerhalb Syriens Not leiden. Brüssel - Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hat Russland und den Iran davor gewarnt, langfristig an Syriens Präsident Baschar al-Assad festzuhalten. (Politik, 25.04.2018 - 09:44) weiterlesen...

Deutschland gibt eine Milliarde Euro zusätzlich für Syrien. Das gab ?Außenminister Heiko Maas am Mittwochmorgen bei seiner Ankunft in Brüssel bekannt, wo er an ?einer Geberkonferenz für Syrien teilnimmt. Brüssel - Deutschland stellt eine Milliarde Euro zusätzlich für die notleidenden Menschen ?in Syrien und für Flüchtlinge in den benachbarten Ländern zur Verfügung. (Politik, 25.04.2018 - 07:00) weiterlesen...

Deutschland gibt eine Million Euro zusätzlich für Syrien. Das gab ?Außenminister Heiko Maas am Mittwochmorgen bei seiner Ankunft in Brüssel bekannt, wo er an ?einer Geberkonferenz für Syrien teilnimmt. Brüssel - Deutschland stellt eine Milliarde Euro zusätzlich für die notleidenden Menschen ?in Syrien und für Flüchtlinge in den benachbarten Ländern zur Verfügung. (Politik, 25.04.2018 - 06:58) weiterlesen...