Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Konflikte, Syrien

Damaskus - Der russische Präsident Wladimir Putin hat die syrische Hauptstadt Damaskus besucht und dort Machthaber Baschar al-Assad getroffen.

07.01.2020 - 15:12:05

Putin trifft überraschend Assad bei Besuch in Damaskus. Das teilte das Präsidialamt in Damaskus am Dienstag mit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Syrien und Arabische Liga kritisieren Trumps Nahost-Plan. Aus dem syrischen Außenministerium in Damaskus hieß es, der Plan komme einer Unterwerfung unter die israelische Besatzung gleich, meldet die staatliche Agentur Sana. Die US-Politik verfolge einzig und allein das Ziel, Israel zu dienen. Die Arabische Liga sieht in dem Plan eine Verletzung legitimer Rechte der Palästinenser. Ein gerechter und dauerhafter Frieden könne nicht erreicht werden, solange die israelische Besatzung palästinensischer Gebiete ignoriert werde. Kairo - Die Arabische Liga und Syrien haben den Nahost-Plan von US-Präsident Donald Trump kritisiert. (Politik, 29.01.2020 - 13:58) weiterlesen...

Erdogan: Russland hält sich nicht an Syrien-Vereinbarungen. Nach derzeitigem Stand sei Moskau den Vereinbarungen von Astana und Sotschi «nicht treu», sagte Erdogan nach Angaben der Kommunikationsbehörde. Angesichts der russischen Bombardierungen in Idlib, habe die Türkei bald keine Geduld mehr und werde «von nun an tun, was nötig ist». Ankara unterstützt im syrischen Bürgerkrieg Rebellen. Die Regierung in Damaskus wird unter anderem von Russland und dem Iran unterstützt. Istanbul - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Russland vorgeworfen, sich nicht an mit Ankara getroffene Absprachen zu Syrien zu halten. (Politik, 29.01.2020 - 13:52) weiterlesen...

Rebellenregion - Syrische Truppen nehmen wichtige Stadt in Idlib ein. Die zweitgrößte Stadt der Provinz Idlib ist unter Kontrolle der Regierungstruppen gefallen. Die UN sehen eine dramatische Lage für Millionen Geflüchtete. Die syrische Armee rückt in der letzten großen Rebellenregion weiter vor. (Politik, 28.01.2020 - 17:22) weiterlesen...