Unfälle, Verkehr

Dagebüll - Empörung über eine achtlos entsorgte Flasche hat in Nordfriesland zu einem Zugunfall geführt.

20.04.2019 - 18:56:05

Empörung über weggeworfene Flasche führt zu Zugunfall. Eine 46-jährige Frau hatte ihr Auto auf einem Bahnübergang im schleswig-holsteinischen Dagebüll abgestellt, weil sie mit einer auf einem Treckergespann fahrenden Gruppe über die unschöne Leergut-Entsorgung diskutieren wollte, so die Bundespolizei. Den herannahenden Zug habe sie trotz Hupsignalen des Lokführers nicht bemerkt. Erst als sie wieder in ihr Auto eingestiegen sei, habe sie den Zug im Rückspiegel kommen sehen und sich noch rechtzeitig vor der Kollision ins Freie retten können.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Viele Verletzte bei zwei Unfällen mit Schulbussen. In Baden-Württemberg stießen am Morgen ein großer und ein kleiner Bus mit mehr als 20 Kindern an Bord zusammen. Sieben Kinder seien bei dem Unfall in Göggingen im Ostalbkreis zumindest leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. In Oberbayern waren am Nachmittag ebenfalls zwei Schulbusse in einen Unfall verwickelt. Dabei wurden nach ersten Informationen 17 Schüler verletzt, zwei davon schwer. Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Gemeinde Glonn. Göggingen - Mehr als 20 Menschen sind bei zwei Unfällen mit Schulbussen teils schwer verletzt worden. (Politik, 24.05.2019 - 15:44) weiterlesen...

15 Verletzte bei Unfall mit zwei Schulbussen. Der Unfall ereignete sich am Nachmittag in der Nähe der Gemeinde Glonn aus noch ungeklärter Ursache, wie ein Polizeisprecher sagte. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Glonn - Bei einem Unfall mit zwei Schulbussen sind im oberbayerischen Landkreis Ebersberg nach ersten Informationen 15 Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. (Politik, 24.05.2019 - 14:52) weiterlesen...

Versicherung muss für geschrotteten Porsche zahlen. Das Oberlandesgericht München wies eine Berufung der Versicherung gegen ein vorangegangenes Urteil ab. Der Mann habe sich grob fahrlässig verhalten, als er sich von einem hinter ihm fahrenden Auto absetzen wollte und mit mehr als 140 Stundenkilometern auf die Gegenspur gefahren war. Die Leistung der Versicherung schließe aber nur einen Unfall durch vorsätzliches Handeln aus, so die Richter. München - Viel zu schnell war ein Autofahrer über eine Straße gerast und mit einem anderen Wagen zusammengestoßen - für seinen geschrotteten Porsche bekommt er von seiner Versicherung mehr als 82 000 Euro. (Politik, 24.05.2019 - 13:58) weiterlesen...

Polizei ermahnt Gaffer nach schwerem Unfall auf Autobahn 5. Sechs Menschen wurden bei einem Zusammenstoß von insgesamt fünf Fahrzeugen in der Nacht verletzt. Die Polizei musste nach eigenen Angaben mehrere Gaffer ermahnen, einige hätten Videoclips gedreht. Außerdem hätten Einsatzkräfte nur schwer zum Unfallort vordringen können, weil keine Rettungsgasse gebildet worden sei. Erzhausen - Gaffer und eine fehlende Rettungsgasse haben nach einem schweren Unfall auf der A5 in Hessen die Helfer behindert. (Politik, 24.05.2019 - 12:56) weiterlesen...

617.500 Unfälle - 633 sterben im ersten Quartal 2019 auf deutschen Straßen. Insgesamt sind im ersten Quartal 633 Menschen bei Verkehrsunfallen gestorben. Auf deutschen Straßen sind nach zwei Jahren Rückgang wieder mehr Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen. (Politik, 24.05.2019 - 10:56) weiterlesen...

617.500 Unfälle - 633 Verkehrstote im ersten Quartal 2019. Insgesamt sind im ersten Quartal 633 Menschen bei Verkehrsunfallen gestorben. Auf deutschen Straßen sind nach zwei Jahren Rückgang wieder mehr Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen. (Politik, 24.05.2019 - 10:20) weiterlesen...