Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Rheinische Post

D?sseldorf - Der Pr?sident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat die Verschiebung der Schul-Beschl?sse auf kommende Woche kritisiert.

16.11.2020 - 15:27:45

Lehrerverband kritisiert Verschiebung der Schul-Beschl?sse als unverst?ndlich / Forderung nach Maskenpflicht in allen Klassenstufen

D?sseldorf - Der Pr?sident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat die Verschiebung der Schul-Beschl?sse auf kommende Woche kritisiert. "Dass die Entscheidungen zu weiteren Corona-Ma?nahmen an Schulen erst in der kommenden Woche gef?llt werden sollen, ist v?llig unverst?ndlich", sagte Meidinger der D?sseldorfer "Rheinischen Post" (Dienstag). "Der Lockdown-November sollte die Wende bringen. Ich habe die Bef?rchtung, dass die Anpassungen nun zu sp?t kommen werden und warne vor Schulschlie?ungen als letzte Konsequenz", so der Pr?sident des Lehrerverbandes. Er forderte zur Eind?mmung des Infektionsgeschehens an den Schulen eine Ausweitung der Maskenpflicht. "Die L?nder sollten sich auf einheitliche Regelungen wie eine Maskenpflicht im Unterricht in allen Klassenstufen einigen", sagte Meidinger. "Welche Sch?ler bei hybridem Unterricht zu Hause bleiben oder in die Schule kommen m?ssen, sollten die Schulleitungen und Lehrkr?fte selbst bestimmen k?nnen. Dass es aber eine Verkleinerung der Klassen braucht, ist f?r mich klar", so der Verbandspr?sident. "Was sollen Restaurantbesitzer denken, die ihren Betrieb schlie?en mussten, w?hrend in einigen Regionen noch drei?ig Jugendliche ohne Maske stundenlang im Unterricht nebeneinander sitzen k?nnen? Das passt nicht zusammen", sagte Meidinger.

Pressekontakt:

Rheinische Post Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/30621/4764359 Rheinische Post

@ presseportal.de