Asyl, CSU-Generalsekretär

CSU-Generalsekretär Blume hat angekündigt, dass seine Partei im jüngsten Asyl-Streit zwischen Kanzlerin Merkel (CDU) und Innenminister Seehofer (CSU) nicht nachgeben werde.

12.06.2018 - 19:17:48

CSU-Generalsekretär Blume: Wir werden nicht nachgeben

"Es geht nicht bloß darum recht zu haben, sondern darum, das Richtige auch zu tun", sagte Blume der "Bild" (Mittwochausgabe). Es habe sich in Deutschland "ganz dramatisch etwas verändert".

Blume weiter: "Die Menschen sind so was von auf der Zinne, weil die Politik die Zuwanderung noch immer nicht im Griff hat. Wieso muss ich jeden ins Land lassen, bei dem schon von vornherein klar ist, dass er gar nicht rein darf?" Die Bevölkerung verliert laut Blume "das Urvertrauen in die Politik". Es gehe zudem um die Durchsetzung von geltendem Recht. "Die CSU ist maximal entschlossen. Wir hatten eine Landesgruppen-Sitzung mit 19 Wortmeldungen. Unsisono die Haltung: `Wir bleiben stehen - und wir setzen es durch`. Wir werden bei dieser Schicksalsfrage für unser Land nicht wackeln." Blume weiter: "Wir sind nicht gewählt worden, um Probleme zu beschreiben, sondern um sie endlich zu lösen. Wir von der CSU, und ich sehe auch sehr, sehr viele in der CDU, wollen, dass wir handeln und die 63 Punkte von Seehofers `Masterplan Migration` schnell umsetzen." Auf die Frage, ob Seehofer hinwerfe, wenn Merkel nicht einlenke, sagte Blume: "Das wird er nicht machen. Ich weiß, dass er nach Berlin gegangen ist, weil er eine große Aufgabe in dieser Republik sieht: Nämlich das Vertrauen der Menschen in den Staat wiederherzustellen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Kubicki macht Merkels Asylpolitik für AfD-Erstarken verantwortlich FDP-Vize Wolfgang Kubicki sieht die Ursache für das Erstarken der AfD in der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU). (Politik, 23.09.2018 - 08:13) weiterlesen...

Bundestagspräsident: Massenabschiebungen nicht möglich Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hält Massenabschiebungen für nicht möglich und hat sich dafür ausgesprochen, die Integrationsanstrengungen zu verstärken. (Politik, 23.09.2018 - 00:27) weiterlesen...

Prüfbericht: BAMF-Skandal hätte früher auffallen müssen Die offizielle Aufarbeitung zum Umgang mit Hinweisen auf ein mögliches Fehlverhalten in der BAMF-Außenstelle Bremen hat mehrere Fehler festgestellt. (Politik, 22.09.2018 - 14:23) weiterlesen...

Blume gegen Ende der Debatte über Migration CSU-Generalsekretär Markus Blume warnt die Bundesregierung davor, das Thema Migration in der öffentlichen Debatte wieder zu vernachlässigen. (Politik, 21.09.2018 - 00:09) weiterlesen...

Grünen-Chefs ziehen rote Linie für Koalition mit CSU Die Vorsitzenden der Grünen, Annalena Baerbock und Robert Habeck, haben Bedingungen für eine mögliche Koalition ihrer Partei mit der CSU nach der bayerischen Landtagswahl am 14. (Politik, 19.09.2018 - 19:23) weiterlesen...

EU-Parlamentspräsident will Einigung über Flüchtlingsquoten Der Präsident des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, ruft die Mitgliedstaaten der Europäischen Union zu einer schnellen Einigung über die Verteilung von Schutzsuchenden auf. (Politik, 19.09.2018 - 00:01) weiterlesen...