Parteien, Lindner

Christian Lindner hat der SPD Erfolg gewünscht, solange dieser der FDP nicht schade: "Zehn Abgeordnete mehr für die SPD sind zehn weniger für die AfD - daran kann ich nichts Schlimmes finden", sagte der FDP-Chef bei einer "Zeit-Matinee".

26.02.2017 - 16:15:26

Lindner: Zehn Abgeordnete mehr für SPD sind zehn weniger für AfD

Trotzdem kritisierte Lindner den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz. "Seine Vorschläge sind 15 Jahre alt."

Wenn ein 50-Jähriger um seinen Arbeitsplatz fürchte, sei Schulz` Lösung die verlängerte Bezugsdauer des Arbeitslosengelds I. Für Lindner ein falscher Ansatz: "Ich würde mir wünschen, dass unser Land etwas größer denkt." Zukunftsorientierte Politik müsse wieder eine Mehrheit finden. "Die Fragen der sozialen Gerechtigkeit beinhalten heute Themen wie Bildungsarmut, Weiterqualifizierung in Zeiten der Digitalisierung, bezahlbaren Wohnraum sowie die Balance zwischen Privat und Staat." Lindner stellte damit auch die föderale Struktur des Bildungssystems in Frage: "Hamburg konkurriert nicht mit Bayern, sondern Deutschland im internationalen Wettbewerb zum Beispiel mit China."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!