Kriminalität, USA

Chicago - Eine 15-Jährige ist in Chicago laut Medienberichten von einer Gruppe von Menschen vergewaltigt worden - und der Angriff wurde live auf Facebook gezeigt.

22.03.2017 - 09:12:05

Chicago - Zeitung: Vergewaltigung eines Mädchens live auf Facebook. Rund 40 Menschen sahen die Vergewaltigung in einem Live-Stream des sozialen Netzwerks, wie die «Chicago Tribune» berichtete.

Demnach war das Mädchen verschwunden, nachdem sein Onkel es am Sonntag nach Hause brachte. Dieser sagte der «Chicago Tribune», ein Teenager habe ihn auf den Live-Stream aufmerksam gemacht. Der Zeitung zufolge gelangte das Video daraufhin an die Polizei. Das Mädchen sei erst am Dienstag gefunden worden und nun bei seiner Mutter.

Derzeit führten Beamten Befragungen durch, einen Tatverdächtigen gebe es aber noch nicht, twitterte der Pressesprecher der Polizei von Chicago, Anthony Guglielmi. Der «Chicago Tribune» zufolge kontaktierte die Polizei Facebook, und das Video wurde entfernt.

Erst im Januar hatte ein ähnlicher Fall für Entsetzen gesorgt. Vier Menschen quälten mutmaßlich einen geistig Behinderten und zeigten die Tat live auf Facebook. Insgesamt wurden laut der «Chicago Tribune» seit Oktober vergangenen Jahres mindestens vier Verbrechen in der US-Stadt auf Facebook-Live gezeigt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Hollywood-Mogul Weinstein wegen Vergewaltigung angeklagt. Weinstein würde unter anderem Vergewaltigung vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Ihr zufolge geht es um Vorfälle aus den Jahren 2013 und 2004. Weinsteins Anwalt betonte, sein Klient sei unschuldig. Die Kaution wurde auf eine Million Dollar festgesetzt. Weinstein bekomme ein Überwachungsgerät, hieß es weiter. Er habe seinen Pass abgegeben und müsse um Erlaubnis bitten, wenn er die US-Bundesstaaten New York und Connecticut verlassen wolle. New York - Der einstige Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ist wegen sexueller Übergriffe vor einem Gericht in New York angeklagt worden. (Politik, 25.05.2018 - 18:50) weiterlesen...

Einstiger Hollywood-Mogul - Showdown in Manhattan: Weinstein stellt sich der Polizei. Ob es zum Prozess kommt, ist allerdings noch nicht klar. Es war der Moment, auf den die vielen Anklägerinnen gegen Harvey Weinstein seit Monaten gewartet hatten: Der einstige Hollywood-Mogul stellte sich am Freitag der New Yorker Polizei. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 17:19) weiterlesen...

Showdown in Manhattan - Ex-Hollywood-Mogul Weinstein wegen Vergewaltigung angeklagt. Der Produzent wurde festgenommen und angeklagt - ob es zum Prozess kommt, ist jedoch noch nicht endgültig klar. Rund ein halbes Jahr nach Bekanntwerden der Vorwürfe sexueller Übergriffe hat sich Harvey Weinstein den New Yorker Behörden gestellt. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 16:16) weiterlesen...

Showdown in New York - Harvey Weinstein stellt sich den Behörden. Ob es zum Prozess kommt, ist allerdings noch nicht klar. Es war der Moment, auf den die vielen Anklägerinnen gegen Harvey Weinstein seit Monaten gewartet hatten: Der einstige Hollywood-Mogul stellte sich am Freitag der New Yorker Polizei. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 16:13) weiterlesen...

Chronologie - Der Fall Harvey Weinstein und die Folgen New York - Der Skandal um Hollywood-Filmproduzent Harvey Weinstein hat eine weltumspannende Debatte über Machtmissbrauch und Sexismus ausgelöst. (Politik, 25.05.2018 - 15:30) weiterlesen...

#MeToo - Harvey Weinstein stellt sich den Behörden in New York. Mehrere Schauspielerinnen reagieren auf diese Nachricht mit Erleichterung. Die Luft wird dünner für den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein: Nach mutmaßlichen sexuellen Übergriffen soll er nun Berichten zufolge verhaftet werden. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 13:42) weiterlesen...