Parteien, CDU-Vize

CDU-Vize Armin Laschet hat seine Partei dazu aufgerufen, Wähler von den Grünen zurückzugewinnen.

03.12.2018 - 01:01:49

CDU-Vize Laschet: Union muss Wähler der Grünen zurückgewinnen

"Die Grünen profitieren im Moment vom schlechten Auftritt der Großen Koalition", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). "Man sollte die Grünen wieder mehr in ihrer Widersprüchlichkeit stellen - und nicht an wohlfühligen Auftritten der Vorsitzenden."

Laschet wies die Forderung der Grünen zurück, die Hartz-IV-Reformen zurückzunehmen. "Die Reformen von Gerhard Schröder haben Millionen Menschen die Chance gegeben, wieder mit eigener Hände Arbeit ihren Lebensunterhalt zu verdienen und raus aus den Sozialsystemen zu kommen", sagte er. "Dass SPD und Grüne das nicht offensiv vertreten, erschließt sich mir nicht." Der Regierungschef bestritt allerdings ausdrücklich nicht, dass Hartz IV Armut bedeute. "Wer von Hartz IV leben muss, gilt im normalen Sprachgebrauch als einkommensarm, ja", sagte er. "Vor Hartz IV hatten wir die Sozialhilfe. Und wer davon leben musste, galt ebenfalls als arm. Wir müssen Menschen aus den Sozialsystemen heraushelfen, damit sie sich selbst ernähren können. Das ist das Kunststück, Armut zu bekämpfen." Zugleich widersprach Laschet der Einschätzung des Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, die Union habe den Aufstieg der AfD nicht ernst genug genommen. "Wir, auch ich persönlich, haben uns immer bemüht, die AfD in der direkten Auseinandersetzung zu entlarven", sagte er. "Die AfD radikalisiert sich immer mehr. Dass sich eine Partei von ihrer gesamten Jugendorganisation distanziert und diese auflöst, ist ein beispielloser Vorgang. Das lässt ahnen, welche verfassungsfeindlichen Aktivitäten in den Reihen der AfD stattfinden. Dies müssen wir deutlich machen und vor den Gefahren warnen."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de