Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Brände, Australien

Canberra - Während in Australien der Kampf gegen die Flammen weitergeht, warnen die Behörden vor Kriminellen.

07.01.2020 - 12:48:05

Kampf gegen Buschbrände geht weiter - Warnung vor Plünderern. Im Bundesstaat New South Wales wurden nach Angaben der Polizei drei Menschen wegen des Verdachts von Plünderungen angeklagt. In den Feuergebieten sollen Streifen etwaigen Dieben das Handwerk legen. «Es ist schwer zu verstehen, dass es Leute gibt, die versuchen, auf Kosten von Gemeinden, die ohnehin schon so viel verloren haben, zu profitieren und sich zu bereichern», sagte Einsatzleiter Gary Worboys. Verbraucherschützer warnten zudem vor Spendenbetrügern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kein Ende der Buschfeuer - Drei Tote bei Absturz eines Löschflugzeugs in Australien. In der Hauptstadt Canberra muss der Flughafen wegen der Feuer schließen. Und die Warnungen der Behörden klingen wieder dramatisch. Tödliches Unglück in Australien: Ein Löschflugzeug stürzt im Einsatz gegen die Brände ab. (Politik, 23.01.2020 - 16:03) weiterlesen...

Drei Tote bei Absturz eines Löschflugzeugs in Australien. Das Flugzeug sei nahe Cooma etwa 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Canberra verunglückt, sagte der Feuerwehrchef Shane Fitzsimmons. Zuvor war der Kontakt zu der Maschine abgerissen. Wegen der nahen Brände stellte der Flughafen der Hauptstadt Canberra seinen Betrieb ein. Es landeten oder starteten keine Flugzeuge mehr, wie die staatliche Katastrophenschutzbehörde mitteilte. In Australien wüten seit Monaten verheerende Buschbrände. Canberra - Beim Absturz eines Löschflugzeugs im Brandgebiet von Australien sind nach Behördenangaben drei Menschen ums Leben gekommen. (Politik, 23.01.2020 - 08:10) weiterlesen...

Kein Ende der Buschfeuer - Brände in Australien: Flugbetrieb in Canberra eingestellt. Die Einwohner einiger Orte wurden aufgefordert, sofort Schutz vor den herannahenden Flammen zu suchen, ein im Kampf gegen die Feuer eingesetztes Löschflugzeug wird vermisst. Bei Temperaturen von mehr als 40 Grad und starkem Wind spitzt sich die Situation in den Brandgebieten Australiens erneut zu. (Politik, 23.01.2020 - 06:14) weiterlesen...

Absturz von Löschflugzeug in Australien befürchtet. Der Kontakt zu dem Flugzeug, das in den Bergen im Bundesstaat New South Wales unterwegs war, brach ab, wie die Feuerwehr mitteilte. Es gab demnach Hinweise auf einen möglichen Absturz. Hubschrauber halfen bei der Suche. New South Wales ist besonders von den Buschfeuern betroffen, die seit Monaten im Südosten Australiens toben. Sydney - Im Brandgebiet von Australien könnte ein Löschflugzeug abgestürzt sein. (Politik, 23.01.2020 - 05:54) weiterlesen...

Betrieb eingestellt - Buschbrände in Australien: Flughafen von Canberra schließt. Es ist wieder über 40 Grad heiß, neue Feuer entfachen. Das hat Folgen für den Flugverkehr und die Bewohner der Hauptstadt. Bei den Buschbränden in Australien ist keine Entwarnung in Sicht. (Politik, 23.01.2020 - 05:32) weiterlesen...

Flughafen von Canberra schließt wegen der Buschbrände. Es landen oder starten keine Flugzeuge mehr, wie die staatliche Katastrophenschutzbehörde mitteilte. Im Süden des Flughafens brannte ein Feuer, für das der Notfall ausgerufen wurde. Die Bewohner in mehreren Vororten der Stadt im Südosten des Kontinents sollten Schutz zu suchen. Der Brand hatte am Mittwoch begonnen. Es herrschten starker Wind und Hitze. Am Donnerstag brach zudem ein weiteres Feuer in der Nähe des Flughafens aus. Canberra - Der Flughafen der australischen Hauptstadt Canberra hat wegen der nahen Buschbrände seinen Betrieb eingestellt. (Politik, 23.01.2020 - 04:44) weiterlesen...