Proteste, Umweltschutz

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) kritisiert die Klimaaktivistengruppe "Letzte Generation" in direktem Zusammenhang mit dem Tod einer Radfahrerin.

04.11.2022 - 11:20:06

Habeck kritisiert Letzte Generation nach Tod von Radfahrerin

Die war am Montag nach einem Unfall mutmaßlich erst mit Verzögerung behandelt worden, weil ein Rettungswagen im Stau stand, der von der Protestgruppe mindestens mitverursacht wurde. "Unabhängig von der Aufklärung muss gelten: Protestformen, die Menschen gefährden, sind falsch", sagte Habeck (Grüne) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben).

"Proteste einiger Gruppen tun aber inzwischen genau das. Das Leben anderer und ihr eigenes gefährden." Beim Klimaschutz gehe es darum, Leben und Freiheit zu schützen, sagte Habeck den Funke-Zeitungen. "Wer mit seinem Protest Gesundheit und Leben von anderen riskiert, büßt damit jede Legitimität ein und schadet auch der Klimabewegung selbst." Den Namen der Gruppe "Letzte Generation" nannte Habeck dabei nicht ausdrücklich.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Sachsens Innenminister will hart gegen Freie Sachsen vorgehen Sachsens Innenminister Armin Schuster (CDU) will hart gegen die rechtsextreme Partei "Freie Sachsen" vorgehen. (Politik, 30.11.2022 - 20:01) weiterlesen...

NRW-Justizminister gegen Gefängnisstrafen fürs Schwarzfahren NRW-Justizminister Benjamin Limbach (Grüne) stellt sich gegen die Strafbarkeit des Schwarzfahrens in öffentlichen Verkehrsmitteln. (Politik, 29.11.2022 - 16:00) weiterlesen...

Wenig Verständnis für Protestformen der Letzten Generation Die Blockade des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) durch Klima-Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" erhält in einer Forsa-Umfrage wenig Zustimmung. (Politik, 29.11.2022 - 15:31) weiterlesen...

Innenminister kritisieren nach Flughafen-Blockade Verfassungsschutz Die Landesinnenminister von Bayern und NRW, Joachim Herrmann (CSU) und Herbert Reul (CDU), haben sich deutlich vom Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz distanziert. (Politik, 28.11.2022 - 00:04) weiterlesen...

Justizminister will gegen radikalen Klima-Protest vorgehen Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) und Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) haben die Blockade des Berliner Flughafens BER durch Klimaaktivisten scharf kritisiert. (Politik, 27.11.2022 - 00:04) weiterlesen...

Letzte Generation nennt Bedingungen für Ende der Proteste Die "Letzte Generation" zeigt sich nach der Blockade des Flughafens Berlin-Brandenburg gesprächsbereit, stellt aber Bedingungen für ein Ende ihrer Proteste. (Politik, 25.11.2022 - 16:14) weiterlesen...