Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Umweltschutz, Energie

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) führt den massiven Rückgang der CO2-Belastung in Deutschland auf die Energiewende zurück.

08.01.2020 - 00:02:55

Altmaier führt gesunkene CO2-Werte auf Energiewende zurück

"Unsere Klimaschutzpolitik der letzten Jahre wirkt. Die CO2-Emissionen sinken drastisch, Kohlestrom macht Platz für erneuerbare Energien. Seit 2005 ist unsere Wirtschaft um rund 25 Prozent gewachsen - dennoch sanken die CO2-Emissionen um 13 Prozent", sagte Altmaier der "Bild-Zeitung" (Mittwochsausgabe).

Wer jetzt seine alte Ölheizung austausche, spare "bares Geld und tut etwas für den Klimaschutz", so der CDU-Politiker weiter. In Deutschland seien im Jahr 2019 mehr als 50 Millionen Tonnen weniger Kohlendioxid ausgestoßen worden als im Jahr zuvor, berichtet die Zeitung unter Berufung auf eine Auswertung der Denkfabrik Agora Energiewende. Seit 1990 sei der Treibhausgas-Ausstoß insgesamt um 35 Prozent zurückgegangen. Bis Ende dieses Jahres sollten es eigentlich 40 Prozent sein. Die Treibhausgas-Reduktion sei fast nur aus dem Stromsektor gekommen, hieß es in der Auswertung weiter. Im Verkehr seien die Emissionen gestiegen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Hofreiter will von Merkel Bekenntnis zum Klimaschutz Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, sich beim Weltwirtschaftsforum am Donnerstag in Davos zu mehr Klimaschutz zu bekennen und Unternehmen Unterstützung bei der Umstellung auf klimaneutrale Produktionen zuzusagen. (Politik, 23.01.2020 - 08:22) weiterlesen...

Altmaier verteidigt Plan zum Kohleausstieg Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat den Plan von Bund und Ländern zum Ausstieg aus der Kohleenergie gegen Kritiker verteidigt. (Politik, 22.01.2020 - 11:27) weiterlesen...

Greenpeace will mehr deutschen Einsatz beim Klimaschutz Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan fordert von Deutschland mehr Ambitionen beim Klimaschutz. (Politik, 22.01.2020 - 10:16) weiterlesen...

Berliner Linke sehen Pläne für Verbrenner-Verbot skeptisch Die Linken in Berlin sehen den Plan von Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) skeptisch, Benzin- und Dieselautos mittelfristig aus der Stadt zu verbannen. (Politik, 22.01.2020 - 08:25) weiterlesen...

Autorin Brunschweiger kritisiert Fridays-for-Future-Bewegung Die Fridays-for-Future-Bewegung geht nach Auffassung der Feministin und Autorin Verena Brunschweiger bei ihren Protesten nicht weit genug. (Politik, 21.01.2020 - 08:35) weiterlesen...

Umweltministerin will klimaneutrale Weltwirtschaft Zum Auftakt des Weltwirtschaftsforums in Davos hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) zu klimafreundlichen Investitionen aufgerufen. (Politik, 21.01.2020 - 01:01) weiterlesen...