Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) macht Kanzlerin Angela Merkel (CDU) für den schweren Stand der Union im Wahlkampf mitverantwortlich.

19.09.2021 - 12:43:03

Schäuble macht Merkel für Umfragetief der Union mitverantwortlich

Im "Tagesspiegel" führte Schäuble das "enge Rennen" zwischen CDU/CSU und SPD auf Merkels Entscheidung zurück, den CDU-Vorsitz abzugeben, als Regierungschefin aber bis zum Ende der Wahlperiode im Amt zu bleiben. Wörtlich sagte Schäuble: "Ich bin fest davon überzeugt, dass beides in eine Hand gehört: Parteivorsitz und Kanzleramt. Das war jetzt über fast drei Jahre nicht der Fall, und deshalb gibt es auch keinen Amtsbonus. Im Gegenteil."

CDU-Chef und Kanzlerkandidat Armin Laschet stehe "neben der langjährigen erfolgreichen Bundeskanzlerin" und könne im Wahlkampf weder sagen, "wir machen alles neu", noch "wir machen einfach weiter so". Dies sei nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel "ein Problem" für seine Partei und werde "vielleicht nicht von allen verstanden".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

SPD-Frauen werben für Bundestagspräsidentin Die früheren SPD-Politikerinnen Barbara Hendricks und Elke Ferner haben sich dafür ausgesprochen, dass das Amt des Bundestagspräsidenten mit einer Frau besetzt wird. (Politik, 20.10.2021 - 00:03) weiterlesen...

Machnig fordert von SPD Geschlossenheit in Ampel-Koalition Nach erster Kritik aus den Reihen der SPD-Linken an den Ampel-Vorhaben hat der Vizepräsident des SPD-Wirtschaftsforums, Matthias Machnig, seine Partei zur Geschlossenheit aufgerufen. (Politik, 19.10.2021 - 16:30) weiterlesen...

Gleichstellung - Deutscher Frauenrat fordert Bundestagspräsidentin. Eine gegenteilige Entscheidung vonseiten der SPD sei «unglaubwürdig». Vor den anstehenden Koalitionsverhandlungen fordert der Deutsche Frauenrat eine Bundestagspräsidentin im deutschen Parlament. (Politik, 19.10.2021 - 04:06) weiterlesen...

Linke und FDP für neue Sitzordnung im Bundestag Die Linke will der FDP zu einem Wechsel in die Mitte des Bundestages verhelfen. (Politik, 19.10.2021 - 02:03) weiterlesen...

Deutscher Frauenrat fordert Bundestagspräsidentin Die Vorsitzende des Deutschen Frauenrates, Beate von Miquel, hat gefordert, eine Frau für das Amt des Bundestagspräsidenten zu nominieren. (Politik, 19.10.2021 - 00:03) weiterlesen...

Junge Liberale optimistisch für Koalitionsverhandlungen Die Jungen Liberalen sind zufrieden mit der Entscheidung der FDP, in Ampel-Koalitionsverhandlungen zu treten. (Politik, 18.10.2021 - 19:11) weiterlesen...