Wahlen, Parteien

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, eine Verkleinerung des Bundestages durch Veränderungen am Wahlrecht erst für die weitere Zukunft zu vereinbaren.

11.10.2018 - 18:51:33

Schäuble: Verkleinerung des Bundestags in übernächster Wahlperiode

"Es wäre sinnvoll, die Änderung erst für die übernächste Wahlperiode vorzusehen", sagte Schäuble der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagsausgabe). Der Bundestagspräsident zeigte sich skeptisch angesichts des Vorhabens, hält aber gleichwohl an ihm fest.

"Eine Änderung des Wahlrechts mit dem Ziel, den Bundestag zu verkleinern, kommt einer Quadratur des Kreises nahe", so Schäuble. Das Wahlrecht stehe "im Widerspruch zur deutschen Neigung zur Perfektion." Dennoch sollte es möglich sein, eine Lösung zu finden. "Es wäre schon gut, wenn wir einigermaßen verlässlich sagen könnten, wie groß der Bundestag ist", so der Bundestagspräsident. Schäuble sitzt einer Arbeitsgruppe vor, die sich um eine Verkleinerung des Parlaments bemüht. Die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen im Bundestag, Britta Haßelmann, sagte der Zeitung: "Die Wahlrechtsreform ist eine wirklich schwierige Herausforderung." Klar sei, dass bei einer Reform jede Stimme gleich viel wert sein müsse. "Die Sitzverteilung im Bundestag muss das Ergebnis der Zweitstimmen eindeutig widerspiegeln", so Haßelmann.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

INSA-Meinungstrend: Union und SPD gewinnen deutlich Im aktuellen INSA-Meinungstrend für "Bild" (Dienstagausgabe), der nach der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Vorsitzenden erhoben wurde, gewinnen CDU/CSU (29 Prozent) und SPD (15 Prozent) jeweils 1,5 Prozentpunkte hinzu. (Politik, 10.12.2018 - 23:01) weiterlesen...

Forsa: Union legt nach CDU-Parteitag deutlich zu Die Union hat laut der neuesten Forsa-Umfrage nach dem CDU-Parteitag in Hamburg deutlich in der Wählergunst zugelegt. (Politik, 10.12.2018 - 10:54) weiterlesen...

Maas erwartet im EU-Wahlkampf massive Desinformationskampagnen Außenminister Heiko Maas (SPD) erwartet im Europawahlkampf im kommenden Jahr massive Kampagnen der Desinformation. (Politik, 09.12.2018 - 17:44) weiterlesen...

SPD wählt Barley zur Europawahl-Spitzenkandidatin Bei der SPD-Europadelegiertenkonferenz in Berlin ist Bundesjustizministerin Katarina Barley am Sonntag zur Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Europawahl im Mai 2019 gewählt worden. (Politik, 09.12.2018 - 13:19) weiterlesen...

Emnid: Union nimmt AfD einen Prozentpunkt ab Die Union kann im wöchentlichen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid für "Bild am Sonntag" erhebt, zur Vorwoche einen Prozentpunkt zulegen und kommt jetzt auf 29 Prozent. (Politik, 09.12.2018 - 00:04) weiterlesen...

Forsa: Union legt zu - AfD und FDP verlieren Die Union kann laut einer neuen Forsa-Umfrage deutlich zulegen. (Politik, 07.12.2018 - 09:11) weiterlesen...