Geheimdienste, Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist zuversichtlich, dass die Große Koalition nicht wegen des Streits um den Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, platzt.

14.09.2018 - 15:00:23

Merkel will Koalition nicht wegen Maaßen platzen lassen

Das sagte sie am Freitag während eines Besuchs in Litauen. Ein Streitgespräch zwischen den Spitzen von CDU, CSU und SPD zu diesem Thema war am Donnerstagabend auf kommenden Dienstag vertagt worden.

Die SPD verlangt, dass Maaßen gehen muss. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte sich aber noch am Mittwoch hinter den Verfassungsschutz-Chef gestellt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Von Notz: Die CSU trollt mit ihrer Politik das ganze Land Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz hat die CSU und Innenminister Horst Seehofer (CSU) wegen der Causa Maaßen kritisiert. (Politik, 20.09.2018 - 16:00) weiterlesen...

Kritik an Maaßen-Entscheidung reißt nicht ab Die Kritik an der Entscheidung der Koalitionsspitzen, den umstrittenen Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär im Bundesinnenministerium zu befördern, reißt nicht ab. (Politik, 20.09.2018 - 11:43) weiterlesen...

Berlins Regierender findet Vorgänge um Maaßen unwürdig Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die Vorgänge um die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär kritisiert und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vorgeworfen, jede Bodenhaftung verloren zu haben. (Politik, 20.09.2018 - 09:50) weiterlesen...

Wagenknecht nennt Maaßen-Kompromiss Bankrotterklärung Einen Tag nach der Ankündigung der Versetzung Hans-Georg Maaßens ins Bundesinnenministerium mehrt sich die Kritik an der umstrittenen Beförderung des Verfassungsschutzpräsidenten. (Politik, 19.09.2018 - 14:20) weiterlesen...

SPD-Spitzenpolitiker kritisieren Beförderung von Maaßen Mehrere SPD-Spitzenpolitiker haben die Entscheidung, den umstrittenen Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär zu befördern, scharf kritisiert. (Politik, 19.09.2018 - 14:09) weiterlesen...

Bartsch: Nahles hat sich über den Tisch ziehen lassen Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat SPD-Chefin Andrea Nahles vorgeworfen, sich mit dem Kompromiss zu Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen "über den Tisch ziehen" lassen zu haben. (Politik, 19.09.2018 - 13:40) weiterlesen...