Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Innenminister

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) fordert, die Kapazitäten für Coronatests zu vergrößern.

13.11.2020 - 13:18:02

Innenminister will Ausweitung der Testkapazitäten

"Das Testen ist grundsätzlich weiter entscheidend, um Infektionen zu identifizieren. Deswegen müssen wir die Kapazitäten erhöhen", sagte er dem "Spiegel".

Das sei bisher nicht in ausreichendem Maße geschehen. Das Robert-Koch-Institut schätzt, dass in der kalten Jahreszeit bis zu drei Millionen Tests pro Woche notwendig sein könnten, machbar sind nach Institutsangaben derzeit aber nur maximal 1,96 Millionen. Die Testproblematik wurde zuletzt im Corona-Kabinett beraten, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf Teilnehmer. Dabei ging es Teilnehmern zufolge auch um die Antigentests, die nach der neuen Teststrategie von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für mehr Sicherheit in Kliniken und Altenheimen sorgen sollen. Dafür hat sich das Ministerium bis Jahresende 26,5 Millionen solcher Tests vertraglich gesichert, die aber nach Einschätzung der Regierung nicht ausreichen werden. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) soll im Kabinett gewarnt haben, dass die Kapazitätsgrenze bei den Schnelltests bald erreicht sei. Ein 200-Millionen-Euro-Programm soll nun die Produktion im Inland ankurbeln. Unterdessen dämpft der Erste Bürgermeister Hamburgs, Peter Tschentscher (SPD), zu große Erwartungen an einen baldigen Impfstoff. "Konkretere Pläne, wer wann geimpft wird, können wir erst machen, wenn zuverlässige Angaben über den Impfstoff und seine Verfügbarkeit vorliegen", sagte Tschentscher im "Spiegel". Die Firma Biontech habe selbst angegeben, man müsse in den klinischen Studien noch weitere Daten erheben und auswerten, sagte der SPD-Politiker, der auch Arzt ist. Anfang der Woche hatten Biontech aus Deutschland und das US-Pharmaunternehmen Pfizer Erfolge in der gemeinsamen Entwicklung eines Corona-Impfstoffes gemeldet.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Virologe: Infektionsrisiko an Weihnachten besonders hoch Der Virologe Alexander Kekulé vergleicht das Infektionsrisiko zu Weihnachten in Deutschland mit jenem in Norditalien im Frühjahr. (Politik, 29.11.2020 - 14:15) weiterlesen...

RKI meldet 14.611 Neuinfektionen - 4. Tag in Folge unter Vorwoche Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen 14.611 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 29.11.2020 - 07:03) weiterlesen...

Hessens Ministerpräsident verteidigt Lockerungen an Weihnachten Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat davor gewarnt, die Corona-Lockerungen für Weihnachten und Silvester infrage zu stellen. (Politik, 29.11.2020 - 01:03) weiterlesen...

Kantar/Emnid: 30 Prozent haben Zweifel an neuen Kontaktauflagen Mehr als ein Viertel der Deutschen zweifelt am Sinn der neuen Corona-Beschränkungen für die Adventszeit sowie für Weihnachten und Silvester. (Politik, 29.11.2020 - 01:03) weiterlesen...

Krebshilfe lobt Spahns Finanzierungsbeschluss zu Beratungsstellen Die Deutsche Krebshilfe hat die Entscheidung von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) begrüßt, Krebsberatungsstellen weitgehend über Krankenkassen zu finanzieren: "Für krebskranke Menschen ist es eine sehr gute Nachricht, dass der Bundesgesundheitsminister die Finanzierung der Krebsberatungsstellen gesichert hat", sagte Gerd Nettekoven, Vorsitzender der Deutschen Krebshilfe, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". (Politik, 28.11.2020 - 14:03) weiterlesen...

Aktuellste Zahlen zu Intensiv-Personal stammen aus 2018 Genau 22.107 Intensivbetten sind Stand 9 Uhr am Samstagmorgen in Deutschland belegt und 17.390 verfügbar oder innerhalb weniger Tage aufstellbar, aber wie viel Personal bereitsteht, das weiß niemand ganz genau. (Politik, 28.11.2020 - 09:38) weiterlesen...