Asyl, Seehofer

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bleibt im Streit mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hart.

11.06.2018 - 21:22:35

Seehofer will bei Asyl-Masterplan hart bleiben

Er sei nicht bereit, "einen halben Plan mit faulen Kompromissen zu veröffentlichen", sagte Seehofer am Montagabend in einer Sitzung der CSU-Landesgruppe. Das wurde dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben) bestätigt.

Sein sogenannter "Masterplan" umfasse alle Maßnahmen, "die aus meiner Sicht notwendig sind, um in Deutschland Recht und Ordnung wiederherzustellen". In Moment habe man die Dinge nicht im Griff. Mit dem bestehenden Asylsystem seien die Probleme nicht lösen und kein Vertrauen zurückzugewinnen. Kanzlerin Merkel teile alle Punkte seines "Masterplans" bis auf die Pläne zum Zurückweisen von Flüchtlingen an der Grenze. Seehofer sagte, sein Plan müsse "so kommen", bestätigten Teilnehmer. Seehofer erhielt breite Unterstützung von den CSU-Abgeordneten. "Wir kämpfen dieses Thema aus", sagte Landesgruppenchef Alexander Dobrindt in der Sitzung.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Pistorius will Spurwechsel-Gesetz bis Jahresende Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat in der Debatte über einen "Spurwechsel" für abgelehnte Asylbewerber eine Regelung bis Jahresende verlangt. (Politik, 20.08.2018 - 08:25) weiterlesen...

BAMF: Nur wenige Flüchtlinge erschleichen Bleiberecht Die Befürchtung, viele Flüchtlinge könnten zu Unrecht Schutz in Deutschland erhalten haben, scheint sich nach offiziellen Angaben nicht zu bestätigen. (Politik, 20.08.2018 - 00:03) weiterlesen...

Wegen Sami A.: FDP will Außenminister Maas vor Ausschuss zitieren Die FDP im Bundestag will will Außenminister Heiko Maas (SPD) im Auswärtigen Ausschuss des Bundestags zum Fall Sami A. (Politik, 20.08.2018 - 00:03) weiterlesen...

Scholz spricht sich für Spurwechsel aus In der Debatte über das geplante Einwanderungsgesetz hat sich Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) für einen sogenannten Spurwechsel vom Asylantrag zur Arbeitsmigration ausgesprochen. (Politik, 19.08.2018 - 11:40) weiterlesen...

Abschiebungen in Tegel scheitern überdurchschnittlich oft Am Flughafen Berlin-Tegel werden viel mehr Abschiebungen aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen, als an den übrigen Flughäfen. (Politik, 19.08.2018 - 00:03) weiterlesen...

Pro Asyl kritisiert Seehofers Eckpunkte für Einwanderungsgesetz Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) dafür kritisiert, bereits in Deutschland lebende Kriegsflüchtlinge von der Möglichkeit einer legalen Einwanderung kategorisch auszuschließen. (Politik, 17.08.2018 - 15:49) weiterlesen...