Gesundheit, Lauterbach

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will sich noch in dieser Woche einen Überblick über die in Deutschland vorrätigen Mengen an Corona-Impfstoffen verschaffen.

09.12.2021 - 12:08:47

Lauterbach kündigt rasche Impfstoff-Inventur an

"Wir haben die Grundlage für 30 Millionen Impfungen bis zum Jahresende", sagte er dem "Spiegel". Am Freitag mache man eine Inventur im Haus mit allen Fachabteilungen, "um zu sehen, wie viele von diesen 30 Millionen wirklich verimpft werden können".

Dazu werde geprüft, welche Impfdosen wo gelagert werden, welche Verträge zum Kauf weiterer Dosen bereits geschlossen wurden, wie es mit Lieferungen für Januar aussehe und welche bilateralen Verträge noch möglich seien, so Lauterbach. Bei der Inventur im Gesundheitsministerium werde ihn Bundeswehrgeneral Carsten Breuer begleiten. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte Breuer kürzlich zum Leiter des Coronakrisenstabs ernannt. Der Generalmajor soll sich auf diesem Posten vor allem mit der Beschaffung und Verteilung von Impfstoffen befassen. Die Ampel-Koalition will die Impfkampagne in den nächsten Wochen massiv ankurbeln. Eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes, welche derzeit im Bundestag beraten wird, sieht dazu etwa eine Impfpflicht für bestimmte Einrichtungen vor. Künftig sollen zudem neben Ärzten auch Apotheker, Zahnärzte und Veterinäre impfen dürfen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Gesamtmetall warnt bei Impfpflicht vor Betretungsverbot in Firmen In der Debatte um eine allgemeine Impfpflicht warnt der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Stefan Wolf, mit scharfen Worten vor einem Betretungsverbot für Ungeimpfte in den Firmen. (Politik, 26.01.2022 - 00:04) weiterlesen...

Kritik an Privilegierung der Abgeordneten beim Genesenen-Status Rechtsexperten und Politiker kritisieren die Befreiung aller Bundestagsabgeordneten von der vom RKI verhängten drastischen Verschärfung der Genesenen-Regel. (Politik, 26.01.2022 - 00:03) weiterlesen...

EU einigt sich auf sechsmonatige Gültigkeit des Genesenenstatus Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben sich am Dienstag darauf geeinigt, dass Corona-Erkrankte künftig EU-weit einheitlich doch sechs Monate lang als genesen gelten sollen. (Politik, 25.01.2022 - 20:46) weiterlesen...

Kultusminister für mehr Tempo bei Impfpflicht Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Schleswig-Holsteins Kultusministerin Karin Prien (CDU), fordert mehr Tempo bei der Impfpflicht. (Politik, 25.01.2022 - 18:08) weiterlesen...

Kubicki verteidigt längeren Genesenenstatus im Parlament Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) hat den bislang auf sechs Monate angesetzten Genesenenstatus im Parlament verteidigt und die seit kurzem geltende neue Regelung des Robert-Koch Instituts-kritisiert. (Politik, 25.01.2022 - 15:08) weiterlesen...

Positivrate bei Corona-Tests steigt sprunghaft auf 32,6 Prozent Der Anteil der positiven Corona-Tests in den Laboren ist deutlich angestiegen und nun so hoch wie nie zuvor. (Politik, 25.01.2022 - 11:19) weiterlesen...