Parteien, Scholz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat die Koalitionspläne zur Erhöhung der Parteienfinanzierung verteidigt.

13.06.2018 - 09:56:24

Scholz verteidigt Pläne zur Erhöhung der Parteienfinanzierung

"Wir sollten sehr froh darüber sein, dass Parteien in Deutschland vor allem über Mitgliedsbeiträge finanziert werden und öffentliche Mittel. Das verhindert, dass nur noch Multimillionäre in die Politik gehen", sagte Scholz dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben).

"In den USA werden Wahlkämpfe nahezu ausschließlich über Spenden von Privatleuten und Unternehmen finanziert." Abgeordnete und Senatoren seien mehr als die Hälfte des Tages mit dem Einwerben dieser Mittel beschäftigt. "Wollen wir so ein System? Ich will es nicht", so der stellvertretende SPD-Vorsitzende weiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Jüdische Repräsentanten entsetzt über Juden in der AfD AfD-Mitglieder jüdischen Glaubens planen für den 7. (Politik, 25.09.2018 - 00:15) weiterlesen...

Unterlegener OB-Kandidat wirft CDU in Meißen Tabubruch vor Der Bürgerrechtler Frank Richter hat die CDU nach seiner knappen Niederlage bei der Oberbürgermeisterwahl in Meißen scharf kritisiert und ihr einen "Tabubruch" vorgeworfen. (Politik, 24.09.2018 - 14:26) weiterlesen...

CDU will flächendeckende Fahrverbote vermeiden CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat angekündigt, dass man innerhalb der Unionsfraktion alles daran setzen wird, "flächendeckende Fahrverbote zu vermeiden." In einem Maßnahmenkatalog, der nächste Woche vorgestellt werde, müsse man zunächst die Fragen klären, wie man den Pendlern helfen und wie man mit möglichen Zusatzkosten für die Verbraucher umgehen könne, sagte Kramp-Karrenbauer am Montag in Berlin. (Politik, 24.09.2018 - 13:46) weiterlesen...

FDP-Fraktionsvize sieht Vertrauensverlust in Großer Koalition FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae sieht aufgrund der Causa Maaßen einen Vertrauensverlust innerhalb der Großen Koalition. (Politik, 24.09.2018 - 12:56) weiterlesen...

Stegner stärkt SPD-Chefin Nahles den Rücken SPD-Vize Ralf Stegner hat seiner Parteichefin Andrea Nahles bezüglich der Neuverhandlung im Fall des umstrittenen Verfassungsschutzchefs Hans-Georg Maaßen den Rücken gestärkt. (Politik, 24.09.2018 - 10:45) weiterlesen...

Kubicki wirbt für neuen Versuch für Jamaika-Bündnis FDP-Vize Wolfgang Kubicki wirbt angesichts der immer neuen Konflikte der Großen Koalition für einen neuen Versuch für ein Jamaika-Bündnis: "Nach der nächsten Runde wird Jamaika funktionieren", sagte Kubicki am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". (Politik, 24.09.2018 - 10:19) weiterlesen...