Parteien, Gabriel

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Arbeit der großen Koalition gelobt und Stolz auf die Arbeit der SPD in dem Regierungsbündnis mit der Union geäußert.

16.02.2017 - 06:01:28

Gabriel lobt Arbeit der großen Koalition

"Wir haben Großes geleistet und Deutschland in schwieriger Zeit gut auf Kurs gehalten", sagte Gabriel der F.A.Z. (Donnerstagsausgabe). Allerdings gebe es ein großes Wählerpotential, das bereit sei, die SPD zu wählen, aber nicht als Koalitionspartner der Union, sagte Gabriel mit Blick auf die hohen Zustimmungswerte für den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz.

"Er ist nicht Teil der vielen Konflikte, die ich in meiner Zeit als Vorsitzender der SPD austragen musste." Themen wie die Vorratsdatenspeicherung oder das Freihandelsabkommen hätten auch in der SPD viel Kraft gekostet. "Mit all dem hat Martin Schulz nichts zu tun". Es ist deshalb für Wähler der Grünen und der Linkspartei wählbar. "Martin Schulz steht für einen neuen Aufbruch jenseits der Union", so Gabriel.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

SPD zu Bonner Sonderparteitag zusammengekommen In Bonn sind rund 600 Delegierte und der Parteivorstand zu einem SPD-Sonderparteitag zusammengekommen. (Politik, 21.01.2018 - 11:22) weiterlesen...

Eppler rät SPD zu Koalitionsverhandlungen Nach Überzeugung Erhard Epplers stellt das Sondierungspapier von CDU, CSU und SPD eine gute Grundlage für Koalitionsverhandlungen dar. (Politik, 21.01.2018 - 09:00) weiterlesen...

Schulz ist stolz auf seine SPD Der SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz behauptet, mit der derzeitigen Debatte in seiner Partei zufrieden zu sein. (Politik, 20.01.2018 - 18:37) weiterlesen...

Klöckner befürchtet Erstarken von Extremisten bei GroKo-Scheitern Die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende Julia Klöckner hat die SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union aufgefordert, um schnell für eine stabile Regierung zu sorgen und ein Erstarken von Extremisten zu verhindern. (Politik, 20.01.2018 - 16:48) weiterlesen...

Schulz will mit kämpferischer Rede für GroKo-Verhandlungen werben SPD-Chef Martin Schulz will den SPD-Parteitag am Sonntag in Bonn mit einer engagierten und kämpferischen Rede für eine Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union überzeugen. (Politik, 20.01.2018 - 15:51) weiterlesen...

Wagenknecht konkretisiert Vorschlag für neue linke Volkspartei Die Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat ihren Vorschlag zur Bildung einer neuen linken Volkspartei bekräftigt. (Politik, 20.01.2018 - 13:21) weiterlesen...