Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Arbeitsmarkt, Arbeitsminister

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will seine umstrittenen Pläne für eine Hartz-IV-Reform noch in dieser Wahlperiode umzusetzen.

14.01.2021 - 07:01:48

Arbeitsminister will Hartz-IV-Reform noch in dieser Wahlperiode

"Ich meine meine Vorschläge ernst. Das ist kein Gesetzentwurf, der auf die Zeit nach der Bundestagswahl zielt", sagte Heil dem "Handelsblatt".

Der Arbeitsminister will besonders harte Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger abschaffen. Außerdem sollen bei ihnen zwei Jahre lang das Vermögen und der Wohnraum nicht überprüft werden ? so wie es in der Coronakrise befristet gilt. Viele der Corona-Sonderregelungen liefen aber Ende März aus, sagte Heil. "Da müssen wir jetzt handeln." Er rechne damit, das Thema bei gutem Willen in der Koalition klären zu können. Es gehe dabei auch um weniger Bürokratie in der Grundsicherung, sagte der Arbeitsminister. "Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die CDU Bürokratieabbau verhindern will." Der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Peter Weiß (CDU), hatte sich allerdings bereits ablehnend zu einer Entfristung der Sonderregelung geäußert.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

CDU-Wirtschaftsrat weist Gewerkschaftsforderungen zurück Der Wirtschaftsrat der CDU weist die Forderung von Gewerkschaften und Verbänden nach einer Erhöhung der Hartz-IV-Sätze zurück und greift auch den Koalitionspartner SPD an. (Politik, 26.01.2021 - 01:09) weiterlesen...

60 Prozent der Beschäftigten im Einzelhandel arbeiten nur Teilzeit Im Einzelhandel werden Vollzeitjobs zunehmend durch Teilzeitbeschäftigung verdrängt. (Politik, 25.01.2021 - 02:02) weiterlesen...

Löhne von Altenpflegern seit 2014 am stärksten gestiegen Die Löhne von Altenpflegern sind in den vergangenen Jahren vergleichsweise am stärksten gestiegen. (Politik, 25.01.2021 - 00:30) weiterlesen...

Bundesagentur zahlte 2020 für Kurzarbeitergeld 22,1 Milliarden Euro Die Arbeitszeitverkürzungen infolge der Corona-Pandemie und ein zeitweiser Rekordstand von rund sechs Millionen Kurzarbeitern haben die Ausgaben der Bundesagentur für Arbeit in die Höhe getrieben. (Politik, 24.01.2021 - 22:44) weiterlesen...

Grünen-Fraktionsvize verlangt Hartz-IV-Erhöhung für FFP2-Masken Die stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Maria Klein-Schmeink hat scharfe Kritik an der schleppenden Verteilung von FFP2-Masken für Risiko-Gruppen geäußert und eine Erhöhung der Hartz-IV-Sätze für die Zeit der Pandemie gefordert. (Politik, 23.01.2021 - 12:20) weiterlesen...

Löhne steigen fast so stark wie Vermögenseinkommen Seit der Jahrtausendwende sind die Reallöhne beinahe genauso stark gestiegen wie die Einkommen aus Unternehmen und Vermögen. (Politik, 23.01.2021 - 08:40) weiterlesen...