Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Arbeitsmarkt, Heil

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat für seine Gesetzespläne zur Ausweitung von Kurzarbeit und Qualifizierung geworben.

13.08.2019 - 15:48:24

Heil wirbt für Arbeit-von-morgen-Gesetz

"Es geht darum, dass die Beschäftigten von heute auch die Chance haben, die Arbeit von morgen zu machen, zu erleben, dass der Arbeitsmarkt sich weiter verwandelt durch technischen Fortschritt, durch Digitalisierung, es beispielsweise neue Anforderungen an die Berufe gibt", sagte der Politiker am Dienstag dem Fernsehsender n-tv. Die Beschäftigten müssten die Chance haben, Schritt zu halten.

"Zum einen geht es um diejenigen, die in dem Strukturwandel, zum Beispiel in der Automobilindustrie, wenn es um Elektromobilität geht, sich neue Fähigkeiten aneignen müssen, die sie dann auch ausüben können." In anderen Bereichen gehe es eher um Umschulungen. "Bei Kurzarbeit geht es im Wesentlichen um Krisenvorsorge, falls die Konjunktur wirklich richtig runtergehen sollte", so Heil weiter. Im Moment gebe es eine Abkühlung der Konjunktur, was vor allem mit weltwirtschaftlichen Entwicklungen zu tun habe. "Für solche Zeiten sind wir gut gerüstet, weil wir Rücklagen bei der Bundesagentur für Arbeit haben, um Brücken über eine mögliche Krise zu bauen. Noch ist sie nicht da, wir können es aber nicht genau wissen", sagte der Bundesarbeitsminister. Zuvor hatte er seine Pläne für "Arbeit-von-morgen"-Gesetz offiziell angekündigt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Thüringens SPD-Chef verlangt schnelle Einigung bei Grundrente Vor dem Koalitionsausschuss am Sonntagabend hat der thüringische SPD-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat seiner Partei für die Landtagswahl im Oktober, Wolfgang Tiefensee, eine schnelle Einigung der Großen Koalition beim Streit um die Grundrente gefordert. (Politik, 18.08.2019 - 14:43) weiterlesen...

Grundrente: Weil zeigt sich kompromissbereit Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) zeigt sich im Streit über die Grundrente kompromissbereit. (Politik, 17.08.2019 - 05:01) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit unterschätzt Sparlücke von Frauen Frauen in Deutschland verdienen durchschnittlich etwa ein Fünftel weniger als Männer, aber die Mehrheit der Deutschen ist sich offenbar nicht bewusst, dass Frauen deswegen auch weniger sparen und fürs Alter vorsorgen können. (Politik, 16.08.2019 - 18:03) weiterlesen...

Zahl der Langzeit-Hartz-IV-Empfänger weiterhin hoch Fast jeder fünfte Hartz-IV-Empfänger in Deutschland bezieht bereits zehn Jahre oder länger staatliche Unterstützung. (Politik, 16.08.2019 - 05:01) weiterlesen...

Grundrente: CSA-Chef will Kompromiss und unbürokratische Lösung In der Diskussion über die Grundrente mehren sich in der Union die Stimmen, die für eine Annäherung an die SPD plädieren. (Politik, 15.08.2019 - 05:03) weiterlesen...

Meuthen kritisiert von der Leyens Pläne für EU-Sozialunion AfD-Chef Jörg Meuthen unterstützt die Kritik der deutschen Arbeitgeber an den Plänen der künftigen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) für eine EU-Sozialunion. (Politik, 14.08.2019 - 15:35) weiterlesen...