Fußball, FIFA

Buenos Aires - Die Anzahl der WM-Teilnehmer soll nach dem Willen des südamerikanischen Fußball-Verbandes CONMEBOL bereits 2022 und damit vier Jahre früher von 32 auf 48 erhöht werden.

12.04.2018 - 20:52:06

Südamerika-Verband will Fußball-WM 2022 mit 48 Teilnehmern. Eine entsprechende Anfrage übermittelte CONMEBOL-Präsident Alejandro Dominguez auf dem Kongress der südamerikanischen Konföderation dem FIFA-Chef Gianni Infantino. Alle zehn Mitgliedsverbände unterstützen den Wunsch, wie Dominguez mitteilte. Im Januar 2017 hatte die FIFA entschieden, ab der WM 2026 die Teilnehmerzahl auf 48 zu erhöhen. Dies hatte vor allem in Europa Kritik ausgelöst.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Französischer Jubel Frankreichs Präsident Emmanuel Macron jubelt nach dem WM-Sieg von Frankreich, während Russlands Präsident Wladimir Putin ihn beobachtet. (Media, 15.07.2018 - 21:18) weiterlesen...

«Moscow never sleeps» - Russland beschließt WM mit bunter Bühnenshow Moskau - Mit einer bunten Bühnenshow und US-Superstar Will Smith hat Russland das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft eingeläutet. (Sport, 15.07.2018 - 17:14) weiterlesen...

29 000 Fans aus Deutschland bei Fußball-WM. Im internationalen Ranking der an die WM-Besucher verteilten Fan-IDs liege Deutschland damit auf dem neunten Rang, teilten die Organisatoren am Tag vor dem Finale mit. Diese laminierten Karten konnten kostenlos beantragt werden, waren notwendig, um ein Stadion zu besuchen und dienten als Visumersatz zur Einreise. Insgesamt wurden 1,8 Millionen Fan-IDs vergeben, mehr als die Hälfte an einheimische Zuschauer. Moskau - Um die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft im Stadion zu sehen, sind 29 000 Fans aus Deutschland nach Russland gereist. (Politik, 14.07.2018 - 11:58) weiterlesen...

Nach der Weltmeisterschaft - Was wird aus Russland, wenn der WM-Jubel verfliegt? . Moskau will die Partylaune so lange wie möglich wahren. Doch auf Präsident Putin wartet nach dem Finale gleich eine schwierige Prüfung. Die Fußball-WM und der Karneval der ausländischen Fans haben Russland beflügelt und «das Land auf den Kopf gestellt». (Sport, 13.07.2018 - 08:20) weiterlesen...

In Feierlaune Party bis zum Morgengrauen: Fans der kroatischen Nationalmannschaft feiern in Zagreb den Einzug ins WM-Finale. (Media, 12.07.2018 - 09:12) weiterlesen...

Falsche Socken: Geldstrafen für England und Uruguay bei WM. Der englische Verband muss 70 000 Schweizer Franken zahlen, weil seine Spieler vor dem WM-Viertelfinale gegen Schweden lange Socken mit einem nicht genehmigten Logo getragen hatten. Uruguay erhielt eine Strafe von 50 000 Schweizer Franken wegen des gleichen Vergehens, dabei war aber nur ein Spieler beteiligt. Und: das Team kam vor dem Viertelfinale gegen Frankreich zu spät am Stadion an. Moskau - Wegen Verstoßes gegen die Marketingregeln bei der Fußball-WM hat der Weltverband FIFA die Verbände von England und Uruguay zu Geldstrafen verurteilt. (Politik, 11.07.2018 - 16:16) weiterlesen...