Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
EU, Internet

Brüssel - Die umstrittene Reform des EU-Copyrights hat eine wichtige Hürde genommen.

08.02.2019 - 23:50:06

Reform des EU-Urheberrechts nimmt wichtige Hürde. Die EU-Staaten einigten sich mehrheitlich auf einen Kompromiss, mit dem sie in der kommenden Woche in die Verhandlungen mit dem Europaparlament gehen wollen, wie mehrere EU-Diplomaten der dpa in Brüssel sagten. Grundlage der Einigung war ein Kompromiss zwischen Deutschland und Frankreich, den beide Länder vor wenigen Tagen erzielt hatten. 20 Länder stimmten dafür, 7 dagegen und eines enthielt sich. Es gab nur leichte Änderungen. Grundsätzlich soll die Reform das EU-Urheberrecht ans digitale Zeitalter anpassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Brüssel ermittelt - Kartellamt erzielt mehr Rechte für Amazon-Händler. In Deutschland erzielten die Kartellwächter unter anderem weltweit bessere Konditionen für die Händler. Nutzt Amazon Daten von Händlern auf seiner Plattform, um sie zu benachteiligen? Die EU-Wettbewerbshüter gehen der Sache auf den Grund. (Wirtschaft, 17.07.2019 - 15:27) weiterlesen...

Ermittlungen gegen US-Konzern - Brüssel verdächtigt Amazon zweifelhafter Handelspraktiken Nutzt Amazon Daten auf seiner Handelsplattform um Drittanbieter auszubooten und sich Vorteile zu verschaffen? Die EU-Wettbewerbshüter wollen der Sache auf den Grund gehen. (Wirtschaft, 17.07.2019 - 13:50) weiterlesen...

EU-Kommission leitet Wettbewerbsermittlungen gegen Amazon ein. Gegen den US-Onlineversandhändler sei eine offizielle Untersuchung eingeleitet worden, teilte die EU-Kommission mit. Zum einen verkaufe Amazon selbst als Einzelhändler Produkte auf seiner Internetseite. Zum anderen stelle es einen Online-Marktplatz zur Verfügung, über den andere Händler ihre Waren direkt an Kunden verkaufen könnten. Dabei sammele Amazon laufend Daten über die Produkte der anderen Anbieter und das Kundenverhalten. Brüssel - Die EU-Wettbewerbshüter gehen dem Verdacht illegaler Geschäftspraktiken im Umgang von Amazon mit Händlern auf seiner Plattform nach. (Politik, 17.07.2019 - 11:54) weiterlesen...

Zimmervermittler bessert nach - EU-Kommission: Airbnb-Angebote sind ab sofort transparenter. Jetzt soll es neue Standards geben. Unklare Preise und keine genauen Angaben über den Vermieter: Die EU-Kommission hatte beim Zimmervermittler Airbnb zuletzt einiges zu bemängeln. (Wirtschaft, 11.07.2019 - 16:32) weiterlesen...