Finanzen, Steuern

Brüssel - Die EU-Finanzminister werden heute in Brüssel über eine höhere Besteuerung von Digitalriesen wie Facebook oder Google beraten.

06.11.2018 - 04:32:05

Höhere Steuern für Digitalkonzerne Thema der EU-Finanzminister. Vor allem Frankreich und Österreich machen hier Druck. Bis Ende des Jahres wollen beide entscheidende Fortschritte erreichen. Andere Länder sind hingegen skeptischer. Traditionelle Unternehmen zahlen Schätzungen zufolge in Europa etwa 23 Prozent Steuern, Digitalkonzerne derzeit nur 8 bis 9 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

«Cum-Ex»-Geschäfte: Staatsanwalt ermittelt nicht gegen Merz. Einen Tag nach der Durchsuchung des Firmensitzes des Vermögensverwalters teilte die Kölner Staatsanwaltschaft mit, gegen «Merz liegen keine Verdachtsmomente für die Begehung einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit vor». Warum sie ermittelt, teilte die Behörde nicht mit. Laut Blackrock geht es um umstrittene Steuergeschäfte - sogenannte «Cum-Ex-Transaktionen im Zeitraum 2007 bis 2011». Merz arbeitet seit Frühjahr 2016 für Blackrock und kandidiert jetzt für den CDU-Vorsitz. München - Die Staatsanwaltschaft ermittelt nicht gegen den Aufsichtsratschef von Blackrock Deutschland, Friedrich Merz. (Politik, 07.11.2018 - 13:54) weiterlesen...

«Cum-Ex»-Transaktionen - Umstrittene Steuergeschäfte: Ermittlungen gegen Blackrock. Es gehe um Informationen zu umstrittenen Steuergeschäften («Cum-Ex»). München - Ermittler der Kölner Staatsanwaltschaft haben nach Informationen der «Bild»-Zeitung am Dienstag Räume des Vermögensverwalters Blackrock in München durchsucht. (Wirtschaft, 06.11.2018 - 18:48) weiterlesen...

Wegen «Cum-Ex»-Transaktionen - Umstrittene Steuergeschäfte: Ermittlungen bei Blackrock. Es gehe um Informationen zu umstrittenen Steuergeschäften («Cum-Ex»). München - Ermittler der Kölner Staatsanwaltschaft haben nach Informationen der «Bild»-Zeitung Räume des Vermögensverwalters Blackrock in München durchsucht. (Wirtschaft, 06.11.2018 - 18:39) weiterlesen...

«Cum-Ex»-Transaktionen - Umstrittene Steuergeschäfte: Ermittlungen bei Blackrock. Es gehe um Informationen zu umstrittenen Steuergeschäften («Cum-Ex»). München - Ermittler der Kölner Staatsanwaltschaft haben nach Informationen der «Bild»-Zeitung am Dienstag Räume des Vermögensverwalters Blackrock in München durchsucht. (Wirtschaft, 06.11.2018 - 16:21) weiterlesen...

Irland sträubt sich - EU-Finanzminister nähern sich Kompromiss bei Digitalsteuer. Das soll sich aus Sicht der EU-Finanzminister ändern. Über den richtigen Weg gibt es aber noch Zwist. Digitalkonzerne wie Amazon und Facebook zahlen in Europa deutlich weniger Steuern als klassische Industriebetriebe. (Wirtschaft, 06.11.2018 - 16:10) weiterlesen...

Irland sträubt sich - EU-Finanzminister beraten über höhere Digitalsteuern. Vor allem Frankreich und Österreich machen Druck. Bis Ende des Jahres wollen beide entscheidende Fortschritte erreichen. Andere Länder sind hingegen skeptischer. Brüssel - Die EU-Finanzminister beraten in Brüssel über eine höhere Besteuerung von Digitalriesen wie Facebook oder Google beraten. (Wirtschaft, 06.11.2018 - 11:12) weiterlesen...