Parteien, Wahlen

Brüssel / Bonn - Linken-Europachef Gregor Gysi befürchtet einen dramatischen Ausgang der Europawahl im Mai.

22.02.2019 - 04:26:05

Gysi mahnt die Linke zur Antwort auf Europas Populisten. «Ich glaube, dass die Gefahr besteht, dass wir eine Mehrheit von EU-Gegnern im Europäischen Parlament haben werden», sagte Gysi der dpa vor dem Europa-Parteitag der Linken in Bonn. «Deshalb bringe ich mich auch aktiv in den Wahlkampf ein.» Nach der Wahl werde man Gremien für Gespräche mit SPD und Grünen brauchen. «Anders wird es nicht gehen.» Gysi kritisierte die fehlende Einigkeit seiner Partei im Umgang mit rechten Populisten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Attacke und Zuversicht - SPD beschwört zur Europawahl Kampfgeist. Bei der Europawahl soll eine Mischung aus klarer Abgrenzung gegen die Konkurrenz und demonstrativem Optimismus helfen. Seit Wochen schafft es die SPD nicht aus dem Umfragekeller. (Politik, 23.03.2019 - 16:28) weiterlesen...

Europakonvent in Berlin - SPD zieht mit Kampfansage an Rechte in Europawahlkampf. Doch beim Parteikonvent in Berlin demonstrieren die Sozialdemokraten Optimismus und Kampfeswillen. Die SPD steckt im Umfragetief fest. (Politik, 23.03.2019 - 13:54) weiterlesen...

SPD-Europakonvent in Berlin - SPD-Chefin Nahles ruft zu Engagement für Europa auf. Die SPD werde mit Herzblut für Europa kämpfen, sagte Nahles am Samstag in Berlin. Berlin - SPD-Chefin Andrea Nahles hat auf einem Parteikonvent zum Kampf gegen rechtspopulistische Parteien in Europa aufgerufen. (Politik, 23.03.2019 - 11:54) weiterlesen...

Zwei Monate vorm Urnengang - SPD will «Aufbruchsignal für Europa» setzen. Nebenher kümmern sich die Sozialdemokraten auf einem Konvent noch um die umstrittenen Filter für Youtube und Co. Soziales, Steuern, Frieden - das ist die Mischung, mit der die SPD bei den nächsten Wahlen wieder etwas mehr punkten will. (Politik, 23.03.2019 - 08:22) weiterlesen...

Zwei Monate vorm Urnengang - SPD beschließt Europawahlprogramm. Berlin - Die SPD beschließt auf einem Parteikonvent heute in Berlin ihr Programm für die Europawahl am 26. Mai. Im Kern steht die Forderung nach einem sozial gerechten Europa. Für Konzerne wie Google, Apple oder Amazon soll eine Digitalsteuer eingeführt werden. Zwei Monate vorm Urnengang - SPD beschließt Europawahlprogramm (Politik, 23.03.2019 - 05:08) weiterlesen...

SPD will «Aufbruchsignal für Europa» setzen. Berlin - Angesichts schwacher Umfragewerte will sich die SPD auf einem Parteikonvent in Berlin als Kraft für ein soziales und friedliches Europa empfehlen. «Wir wollen eine progressive Mehrheit im Europäischen Parlament, so dass wir Europa positiv gestalten können», sagte Generalsekretär Lars Klingbeil der dpa. Auf ihrem Konvent wollen die Sozialdemokraten ihr Programm für die Europawahl am 26. Mai verabschieden. Im Kern steht die Forderung nach einem sozial gerechten Europa. In den einzelnen EU-Ländern sollten Mindestlöhne von 60 Prozent des mittleren Lohns eingeführt werden. SPD will «Aufbruchsignal für Europa» setzen (Politik, 23.03.2019 - 04:52) weiterlesen...