EU, Brexit

Britisches Parlament streitet über Brexit-Abkommen

04.12.2018 - 01:52:06

Britisches Parlament streitet über Brexit-Abkommen. London - Das britische Unterhaus debattiert ab heute fünf Tage lang über das mit Brüssel ausgehandelte Brexit-Abkommen. Die Abgeordneten müssen danach am 11. Dezember in London über das stark umstrittene Vertragswerk abstimmen. Großbritannien will Ende März 2019 die Europäische Union verlassen. Sollten die Abgeordneten die Vereinbarung nicht annehmen oder den Beschluss-Text so stark ändern, dass eine Zustimmung zum Abkommen nicht mehr gewährleistet ist, droht ein ungeordneter Brexit. Das hätte dramatische Folgen für alle Lebensbereiche.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Britisches Parlament sucht Ausweg aus Brexit-Sackgasse. Gegen den Willen der Regierung wollen die Abgeordneten auf eigene Faust eine Alternative für das bereits zwei Mal abgelehnte Austrittsabkommen von Premierministerin Theresa May suchen. Dafür hatten die Abgeordneten Montagabend die Regel außer Kraft gesetzt, wonach nur die Regierung die Tagesordnung im Parlament bestimmt. Sie wollen morgen mit einer Debatte und Abstimmungen einen Ausweg aus der Brexit-Sackgasse suchen. Für Mays Brexit-Abkommen zeichnet sich nach wie vor keine Mehrheit ab. London - Das britische Unterhaus hat im Brexit-Streit teilweise das Ruder übernommen. (Politik, 26.03.2019 - 17:04) weiterlesen...

Neue Niederlage für May - Britisches Parlament sucht Ausweg aus der Brexit-Sackgasse. Fraglich ist, ob das Parlament komplett die Kontrolle übernimmt. Die Premierministerin ist geschwächt wie nie. Das Unterhaus wird an diesem Mittwoch über Alternativen zum Brexit-Deal beraten. (Politik, 26.03.2019 - 13:14) weiterlesen...

Schlappe für May - Unterhaus erzwingt Votum über Brexit-Alternativen. Jetzt wollen die Abgeordneten im Unterhaus in London auf eigene Faust eine Alternative finden. Premierministerin Theresa May sieht noch immer keine Mehrheit für ihren Brexit-Deal. (Politik, 26.03.2019 - 06:42) weiterlesen...

Unterhaus erzwingt Votum über Brexit-Alternativen. Ein entsprechender Antrag wurde am späten Abend im Unterhaus angenommen. Zweieinhalb Wochen vor Ablauf der verlängerten Frist für einen EU-Austritt Großbritanniens erhöhen die Abgeordneten den Druck auf May damit weiter. Mehrere Staatssekretäre legten ihre Ämter nieder, um gegen die Regierung votieren zu können. London - Bittere Niederlage für Premierministerin Theresa May: Gegen den Willen der Regierung wird das Unterhaus morgen über Alternativen zum Brexit-Abkommen beraten. (Politik, 26.03.2019 - 05:52) weiterlesen...

Parlament erzwingt Abstimmung über Brexit-Alternativen. Ein entsprechender Antrag wurde am späten Abend in der Schlussabstimmung im Unterhaus mit einer Mehrheit von 327 zu 300 Stimmen angenommen. Für Premierministerin Theresa May ist das eine bittere Schlappe. Mehrere Staatssekretäre legten ihre Ämter nieder, um gegen die Regierung votieren zu können. Als Optionen für die Abstimmung am Mittwoch werden unter anderem eine engere Anbindung an die EU oder auch ein zweites Referendum gehandelt. London - Das britische Parlament wird gegen den Willen der Regierung an diesem Mittwoch über Alternativen zum Brexit-Abkommen abstimmen. (Politik, 26.03.2019 - 00:42) weiterlesen...

May weiter ohne Mehrheit - Britisches Parlament erzwingt Votum über Brexit-Alternativen. Jetzt wollen die Abgeordneten im Unterhaus auf eigene Faust eine Alternative finden. Premierministerin Theresa May sieht noch immer keine Mehrheit für ihren Brexit-Deal. (Politik, 26.03.2019 - 00:02) weiterlesen...