Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Bremens

Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) sieht nach der Konferenz der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin wenig Chancen für eine Lockerung der Corona-Regeln noch in diesem Jahr.

18.11.2020 - 00:32:57

Bremens Bürgermeister: Kontakte an Weihnachten begrenzt

"Wer darauf setzt, dass bis Weihnachten vieles wieder möglich ist, könnte bitter enttäuscht werden", sagte Bovenschulte der "Welt" (Mittwochausgabe). "Vermutlich müssen die privaten Kontakte auch über die Feiertage möglichst eng begrenzt werden."

Mit Blick auf die für Mittwoch kommende Woche angesetzte weitere Ministerpräsidentenkonferenz sprach sich Bovenschulte gegen eine Regionalisierung der Corona-Regeln aus. Regional differenzierte Maßnahmen seien angesichts bundesweit hoher Infektionszahlen "viel schwieriger zu kommunizieren". Er werde sich deshalb beim nächsten Treffen mit der Bundeskanzlerin "für bundeseinheitliche Corona-Regeln" einsetzen. "Die sind klarer, verständlicher und versprechen auch mehr Akzeptanz." In der Debatte um strengere Corona-Regeln an den Schulen plädiert der Sozialdemokrat für den Verzicht auf die am Mittwoch vom Kanzleramt geforderte Maskenpflicht auch in den jüngeren Jahrgängen. Nach seiner Auffassung solle man die Grundschüler bei der Debatte über dieses Thema "außen vor lassen", so Bovenschulte.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

RKI meldet 14.611 Neuinfektionen - 4. Tag in Folge unter Vorwoche Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen 14.611 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Politik, 29.11.2020 - 07:03) weiterlesen...

Hessens Ministerpräsident verteidigt Lockerungen an Weihnachten Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat davor gewarnt, die Corona-Lockerungen für Weihnachten und Silvester infrage zu stellen. (Politik, 29.11.2020 - 01:03) weiterlesen...

Kantar/Emnid: 30 Prozent haben Zweifel an neuen Kontaktauflagen Mehr als ein Viertel der Deutschen zweifelt am Sinn der neuen Corona-Beschränkungen für die Adventszeit sowie für Weihnachten und Silvester. (Politik, 29.11.2020 - 01:03) weiterlesen...

Krebshilfe lobt Spahns Finanzierungsbeschluss zu Beratungsstellen Die Deutsche Krebshilfe hat die Entscheidung von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) begrüßt, Krebsberatungsstellen weitgehend über Krankenkassen zu finanzieren: "Für krebskranke Menschen ist es eine sehr gute Nachricht, dass der Bundesgesundheitsminister die Finanzierung der Krebsberatungsstellen gesichert hat", sagte Gerd Nettekoven, Vorsitzender der Deutschen Krebshilfe, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". (Politik, 28.11.2020 - 14:03) weiterlesen...

Aktuellste Zahlen zu Intensiv-Personal stammen aus 2018 Genau 22.107 Intensivbetten sind Stand 9 Uhr am Samstagmorgen in Deutschland belegt und 17.390 verfügbar oder innerhalb weniger Tage aufstellbar, aber wie viel Personal bereitsteht, das weiß niemand ganz genau. (Politik, 28.11.2020 - 09:38) weiterlesen...

SPD-Politiker wollen Corona-Soli Angesichts der stark steigenden Staatsverschuldung verlangt der SPD-Fraktionsvorsitzende in Schleswig-Holstein, Ralf Stegner, die Einführung eines speziellen Solidaritätszuschlags zur Mitfinanzierung der von der Pandemie verursachten Kosten. (Politik, 28.11.2020 - 09:31) weiterlesen...