Gesundheit, Krankheiten

Braucht es für eine mögliche Impfpflicht auch ein Impfregister? Gesundheitsminister Lauterbach sagt: nein.

18.01.2022 - 09:54:08

Corona-Pandemie - Lauterbach gegen Impfregister. Da gebe es auch datenschutzrechtlich Bedenken.

Berlin - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach plädiert für eine allgemeine Impfpflicht ohne ein erst noch zu schaffendes Impfregister.

«Wir können die Impflicht auch monitorisieren ohne Impfregister», sagte der SPD-Politiker am Dienstag im Deutschlandfunk. Er warne davor, auf ein Register zu setzen. «Der Aufbau eines Impfregisters dauert lange und ist auch datenschutzrechtlich nicht unumstritten.» Auf Details einer Impfstatus-Kontrolle ohne Register wollte er aber nicht eingehen, um noch zu formulierenden Anträgen im Bundestag nicht vorzugreifen.

Zur Begründung einer allgemeinen Impfpflicht wies er auf die seiner Ansicht nach zu niedrige Impfquote hin. Das Virus könne sich auch noch einmal verändern, in dem es wie Omikron höchstansteckend bleibe, aber wieder tödlich wie Delta werde. «So etwas kann niemand ausschließen. Daher sind Werte von 80 Prozent deutlich zu niedrig.»

Lauterbach verteidigte, dass die genaueren PCR-Tests bei der Freitestung für ein vorzeitiges Quarantäne-Ende jetzt vorrangig für Gesundheits- und Pflegepersonal vorgehalten werden sollen. «Wir werden nicht genug PCR-Tests haben, da ist die Kapazität begrenzt», sagte er. Für andere Gruppen wie in den Schulen sei ein Antigentest ausreichend. Für das Freitesten funktioniere dieser Test sehr gut. «Er funktioniert nicht ganz so gut am Anfang einer Infektion», so Lauterbach, «er funktioniert aber sehr gut, wenn man zurück will.»

© dpa-infocom, dpa:220118-99-750541/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Affenpocken: Lauterbach kündigt Eindämmungsmaßnahmen an. Nun will auch Deutschland bald Quarantänezeiten festlegen und Impfregelungen finden. Experten warnen vor den Folgen einer Übertragung auf Tiere. Weitere Bundesländer melden erste Nachweise der Affenpocken. (Unterhaltung, 23.05.2022 - 18:09) weiterlesen...

Gesundheitsministerium erwartet weitere Affenpocken-Fälle. Wie schon andere Länder will auch Deutschland bald Quarantänezeiten festlegen und Impfregelungen finden. Mit einem schnellen Ende der Affenpocken-Welle ist nicht zu rechnen. (Unterhaltung, 23.05.2022 - 08:19) weiterlesen...

Drei Affenpocken-Fälle in Deutschland. Experten gehen davon aus, dass die Zahl der Fälle weiter steigen wird - in Deutschland und anderen Ländern. Nach einem Fall in München sind nun auch zwei Affenpocken-Infektionen in Berlin bestätigt. (Politik, 22.05.2022 - 06:40) weiterlesen...

Zwei Affenpockenfälle in Berlin bestätigt. Doch Grund zur Vorsicht bestehe. Nach dem Fall in München gibt es nun zwei neue Fälle in Berlin. Schwerwiegende Verläufe bei Affenpocken sind nach Angaben von Medizinern bei gesunden Menschen eher selten. (Unterhaltung, 21.05.2022 - 17:10) weiterlesen...

Münchner Affenpocken-Patient leidet an milderer Variante. Nach dem Fall in München gibt es nun zwei neue Fälle in Berlin. Affenpocken sind in Deutschland noch nie aufgetreten, schwerwiegende Verläufe nach Angaben von Medizinern bei gesunden Menschen eher selten. (Unterhaltung, 21.05.2022 - 15:55) weiterlesen...

Glühwein und Tannenbäume - Solinger Weihnachtsmarkt im Mai. Inzwischen ist der Weihnachtsmarkt aber in vollem Gange. Erst kann die Corona-Pandemie dem Fest einen Strich durch die Rechnung gemacht, dann ein angekündigtes Unwetter am Freitag. (Unterhaltung, 21.05.2022 - 15:03) weiterlesen...